Nachrichten_Einzelansicht

„Alles, was Recht ist“

Fortbildung der Kreisjugendförderung Groß-Gerau

KREIS GROSS-GERAU – Die für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen relevanten Bereiche des Rechts sind Thema einer Fortbildung der Kreisjugendförderung in Kooperation mit der Evangelischen Jugend im Dekanat Groß-Gerau - Rüsselsheim. Die Veranstaltung ist für Samstag, 7. Mai 2022, von 9.30 bis 17.30 Uhr im Landratsamt Groß-Gerau geplant.  

Aufsichtspflicht, Bundeskinderschutzgesetz, Datenschutz, Jugendschutzgesetz, Sexualstrafrecht sowie mögliche Folgen einer Pflichtverletzung werden anhand von Beispielen und Übungsfällen unter Mitarbeit der Teilnehmer*innen vermittelt.

Die Fortbildung richtet sich an haupt-, neben- und ehrenamtliche Tätige in der Kinder- und Jugendarbeit und ist als Modul für die Folgebeantragung der Jugendleiter*in-Card (JuLeiCa) anerkannt.

Alexander Kurz (Ev. Jugend im Dekanat Groß-Gerau - Rüsselsheim) und Tobias Trautmann (Kreisjugendförderung Groß-Gerau) leiten diese Fortbildung. Die Teilnahmegebühr beträgt 15 Euro, die Fortbildung ist für Inhaber*innen der JuLeiCa kostenfrei. Anmeldeschluss ist am 22. April 2022, die Anzahl der Teilnahmeplätze ist begrenzt. 

Die Durchführung ist an die jeweils gültigen Vorgaben des Bundes, des Landes Hessen sowie des Kreis-Gesundheitsamts gebunden. Es werden die je gültigen Corona-Regelungen berücksichtigt. Anmeldeunterlagen und weitere Informationen gibt es bei der Kreisjugendförderung Groß-Gerau, Wilhelm-Seipp-Straße 4, 64521 Groß-Gerau, Stephanie Köppler (Telefon 06152 989-450), E-Mail jf@kreisgg.de sowie unter www.kreisgg.de/?2849.

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de