Nachrichten_Einzelansicht

„All-in-one“ am Landratsamt

Corona-Abstrichcenter des Kreises geht in Betrieb

Bei der offiziellen Eröffnung des All-in-one-Centers für Coronatests am Groß-Gerauer Landratsamt informierten am Mittwoch (von rechts) Landrat Thomas Will, Dr. Eckhard Starke, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen, Ute Kepper, stellvertretende Leiterin des Kreisgesundheitsamts, und Erster Kreisbeigeordneter Walter Astheimer über das neue Angebot, das kurz vor Weihnachten in Betrieb gegangen ist. Foto: Kreisverwaltung

KREIS GROSS-GERAU – Das All-in-one-Center des Kreises Groß-Gerau ist einen Tag vor Heiligabend offiziell in Betrieb genommen worden. In einer Containeranlage auf dem Parkplatz am Groß-Gerauer Landratsamt können künftig Menschen aus dem Kreisgebiet unkompliziert und an zentral gelegener Stelle einen PCR-Test machen lassen, um ein, zwei Tage später zu erfahren, ob sie eine Coronavirus-Infektion haben oder nicht.

Voraussetzung für die Testung ist eine Terminvergabe über das Kreisgesundheitsamt (hier ersetzt das All-in-one-Center das bisherige Drive-in an gleicher Stelle), über die niedergelassenen Ärzt*innen in der Region sowie über die Service-Hotline 116117 der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen (KVH). Die Ärzt*innen testen in Groß-Gerau Patient*innen, die Krankheitssymptome aufweisen.

„Ich bin sehr froh, dass wir dieses neue Angebot gemeinsam schaffen konnten“, sagte Landrat Thomas Will zur Eröffnung. Für ihn ist es wichtig, dass künftig niemand mehr mit Fieber oder anderen Symptomen bis in die Testzentren nach Darmstadt oder Frankfurt geschickt werden muss, sondern dass die Wege kürzer werden. „Ich danke der KVH ausdrücklich für die Bereitschaft, sich an unserem All-in-one-Center zu beteiligen“, so Landrat Will. In seinen Dank schloss er auch all jene ein, die sich in den vergangenen Wochen mit vereinten Kräften ins Zeug gelegt haben, das Zentrum noch in diesem Jahr betriebsbereit zu machen – von der Stabsstelle Corona übers Gebäudemanagement der Kreisverwaltung und der Architektin bis zur Containerfirma, die „quasi Tag und Nacht gearbeitet hat“.

Auch Erster Kreisbeigeordneter Walter Astheimer schätzt das neue Angebot des Kreises für seine Bürger*innen. „Die Arbeit im All-in-one-Center ist eine der vielen Aufgaben, die unser Gesundheitsamt in der Pandemie stemmt. Ich danke allen Mitarbeitenden dort für ihren kontinuierlichen engagierten Einsatz.“

„Um die Ausbreitung des Coronavirus` zu verlangsamen, ist es wichtig, dass sich insbesondere symptomatische Personen testen lassen. Wir erweitern daher stetig unser Testangebot und sind froh, nun auch den Menschen in und um Groß-Gerau eine Testung mittels PCR-Test ohne langen Anfahrtsweg bieten zu können. Wir möchten uns an dieser Stelle bei den Verantwortlichen des Landkreises für die gute Zusammenarbeit bedanken. Den ,All-in-one‘-Ansatz des neuen Testcenters begrüßen wir im Übrigen sehr, denn er schafft Synergien und schont wichtige Ressourcen“, sagt Dr. Eckhard Starke, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen.

Das All-in-one-Center ist mit Mitarbeitenden des Kreisgesundheitsamts jeweils dienstags und donnerstags von 8 bis 10 Uhr (bei Bedarf bis 12 Uhr) besetzt. Termine über die KVH (Rufnummer 116117) werden für montags, mittwochs und freitags jeweils von 9 bis 13 Uhr vergeben.

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de