Nachrichten_Einzelansicht

Aktionstag des Kreises in der Fairen Woche zu Mobiltelefonen:

Smart – aber auch fair?

KREIS GROSS-GERAU – Nicht nur Jugendliche lieben ihr Smartphone. Es ist Statussymbol und Verbindung zur Welt. Allerdings mit begrenzter Halbwertzeit: Nach im Schnitt 18 Monaten wird es abgelegt und durch ein neues ersetzt. Und landet irgendwann im Müll. „Smart“ ist das nicht. Herkunft und Recycling der Mobiltelefone sind nun Thema eines Aktionstags im Landratsamt des Fairtrade-Kreises Groß-Gerau am Mittwoch, 20. September 2017. Der Aktionstag findet im Rahmen der 16. Fairen Woche (15. bis 29. September) statt.  

Veranstalter ist der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau mit der Fairtrade Steuerungsgruppe des Kreises. Kooperationspartner sind der Partnerschaftsvereine Kreis Groß-Gerau/Masatepe, die Stadt Kelsterbach, der Verein Partnerschaft Dritte Welt Dornheim, die Fairtrade-Stadt Mörfelden-Walldorf, der Weltladen Darmstadt, das entwicklungspolitische Netzwerk Hessen, die evangelische Kirchengemeinde Büttelborn, der Fairtrade-Laden Raunheim sowie das Evangelische Dekanat Groß-Gerau – Rüsselsheim.  

Die sozialen und ökologischen Bedingungen bei der Produktion der Mobiltelefone werden an dem Aktionstag diskutiert. „Smartphones enthalten wertvolle Metalle wie das aus Coltan gewonnene Tantal, deren Abbau in anderen Regionen der Erde oft mit großen Problemen für Menschen und Umwelt verbunden ist“, berichtete Stefan Leimbach, Sprecher der Steuerungsgruppe Fairtrade-Kreis Groß-Gerau. Die Arbeit in den Minen sei gefährlich, der Lohn gering und Kinderarbeit keine Seltenheit. „Umso wichtiger ist es, dass Mobiltelefone lange genutzt und recycelt werden“, so Leimbach: „So können Rohstoffe wie Kupfer oder Palladium zurückgewonnen werden und auch der illegale Export von Elektroschrott in Länder des Südens wird vermieden.“  

Der Kreis Groß-Gerau ist vor kurzem erneut als Fairtradekreis ausgezeichnet worden. Er ist damit der zweite Kreis in Hessen, dem der Titel Fairtradekreis erneut zuerkannt wurde. Um 16 Uhr wird Landrat Thomas Will die Urkunde präsentieren. Anschließend gibt es einen Vortrag mit Diskussion. Dabei wird erörtert, wie problematisch Arbeitsbedingungen und wie hoch Umweltbelastungen bei der Handy-Herstellung sind.   

Ab 15 Uhr an werden sich Vereine, Initiativen und Firmen zum Thema Smartphone und Fairer Handel präsentieren. Außerdem gibt es interaktive Mitmachaktionen sowie eine Sammelaktion von Alt-Handys. Dafür stehen Sammelboxen bereit. Zudem werden wieder viele fair gehandelte Produkte zum Kauf angeboten.  

Interessierte sind zur Teilnahme am Aktionstag im Landratsamt eingeladen. 

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de