Nachrichten_Einzelansicht

75 Jahre stets füreinander da

Renate und Wilhelm Schaffner feierten Kronjuwelenhochzeit

KREIS GROSS-GERAU – Das ist auch im Kreis Groß-Gerau wahrlich ein seltenes Ehejubiläum: Kronjuwelenhochzeit, 75 Jahre Seit’ an Seit’, gemeinsam durch gute wie durch weniger gute Tage! In Biebesheim feierten am Montag Renate und Wilhelm Schaffner diesen außergewöhnlichen Jubeltag. Und obwohl beide schon über neunzig Lenze zählen, Wilhelm Schaffner blickt auf 97 Lebensjahre zurück, Gattin Renate ist knappe fünf Jahre jünger, kann man sich gut vorstellen, dass die beiden es auch noch zur Eichenhochzeit schaffen könnten. Denn fit sind sie noch immer, körperlich wie geistig, und einander zugetan ebenfalls.

Und das ist auch das, was Kronjuwelenbräutigam Wilhelm dem Ersten Kreisbeigeordneten Walter Astheimer als Antwort gab, als er diesen nach dem Rezept für die lange und erfüllende Ehe fragte: Immer füreinander da sein. Dieses Versprechen gab man sich, als der gelernte Tischler und Mühlenbauer aus Biebesheim vor 75 Jahren, anno 1938, mit der Angebeteten in Leipzig zum Traualtar schritt. Und es wurde oft genug bekräftigt, als die drei Kinder auf die Welt kamen oder als man 1945 das zerstörte Leipzig verließ, um in Biebesheim einen neuen Anfang zu machen. Dort blieb die Familie, baute Im Stuprich das eigene Haus und zog die drei Kinder groß. Ehefrau Renate versorgte Haus und Garten, und Gatte Wilhelm verdingte sich als Kraftfahrer bei der Fa. Schäfer.

Haus und Garten blieben auch die große gemeinsame Leidenschaft, als Wilhelm Schaffner 1979 in den Ruhestand ging und jetzt sehr viel mehr Zeit für sein Hobby hatte. Dazu fünf Enkel- und neun Urenkelkinder, die erzogen, bespielt und bespaßt werden wollten, und die heute der ganze Stolz des Kronjuwelenpaars sind. Das alles hat jung und fit gehalten: Bis vor wenigen Jahren nahmen Renate und Wilhelm noch regelmäßig am Gemeindeausflug teil und wurden stets gesehen, wenn es in Biebesheim etwas zu feiern galt. Zur geistigen Fitness trägt auch die tägliche Zeitungslektüre und das gemeinsame Fernsehstündchen bei, das sich Wilhelm Schaffner bis heute, obwohl das Hörvermögen deutlich nachgelassen hat, nicht nehmen lässt.

Im Haushalt und Garten erledigen Renate und Wilhelm noch vieles allein – der Rest wird von Tochter Waltraud besorgt, die im Parterre des Elternhauses lebt. Sie und der Rest der Familie, und natürlich Freunde, Nachbarn, Verwandte und Bekannte gratulierten am Montag ganz herzlich und stießen mit Erstem Kreisbeigeordneten Walter Astheimer und Bürgermeister Thomas Schell auf die gemeinsame Zukunft an. In fünf Jahren ist das nächste runde Ehejubiläum – und so lange soll die Liebe der beiden noch halten.    

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de