Nachrichten_Einzelansicht

50. Debattierclub der KVHS mit Lob, Ehrungen und Kabarett:

Stabwechsel zum Jubiläum

Blumen für 50 Debattierclubs: KVHS-Leiter Heinrich Krobbach (l.), Erster Kreisbeigeordneter Walter Astheimer (2. von l.) und KVHS-Fachbereichsleiterin Bettina Krauß (r.) bedankten sich mit einem Blumenstrauß bei Heinz Neidhardt für die Geduld und Ausdauer als Kursleiter des Debattierclubs.

KREIS GROSS-GERAU – Der 50. Debattierclub der Kreisvolkshochschule Groß-Gerau (KVHS) in der Cafeteria im Schloss Dornberg am vergangenen Donnerstag war in der Tat eine besondere Veranstaltung: Es gab Blumen und Geschenke für den scheidenden Kursleiter Heinz Neidhardt, Grußworte des KVHS-Leiters Heinrich Krobbach und des Ersten Kreisbeigeordneten Walter Astheimer, scharfzüngige und hintergründige Einwürfe des Kabarettisten Christian Döring sowie die Vorstellung des neuen Moderators Markus Dobstadt, – und munter debattiert wurde von den rund 30 Gästen allen Feierlichkeiten zum Trotz auch noch.

Astheimer und Krobbach stellten dabei den Wert der Politischen Bildung ins Zentrum ihrer Ausführungen und machten deutlich, wie wichtig es heute sei, eigene Standpunkte und Interessen zu vertreten. Genau das lernten die Teilnehmenden im Debattierclub der KVHS, der sich seit September 2012 in regelmäßigen Abständen trifft. „Es geht ums Zuhören, darum, Widerspruch auszuhalten, andere ausreden zu lassen, dialogfähig zu bleiben, alles das lernt man hier in dem Kurs“, sagte Astheimer. „Das Argumentieren muss geübt werden.“

Anregungen dafür lieferte an dem Abend der in Büttelborn lebende Kabarettist und Fernsehmoderator Christian Döring. „Ich will schamlos disbattieren“, hatte er im Vorfeld seinen Input angekündigt und sich an dem Abend in der Tat eloquent, eng am Publikum orientiert und kurzweilig übers Debattieren ausgelassen. Prägnant sein Vergleich zwischen Biathlon und Debatte. „Beide folgen demselben Muster: Eröffnungsrunde, Schießen, Schlussrunde.“

Demokratieverständnis, gesellschaftliche Teilhabe – dieser Themen nimmt sich die KVHS an. Das Idealbild sei ein rationaler Diskurs, so KVHS-Krobbach (in Anlehnung an Jürgen Habermas), in wechselseitiger Anerkennung in der Gruppe und der Meinung des anderen: „Im Debattierclub kommen wir diesen Zielen näher, schließlich beziehen die Teilnehmenden hier Position, hinterfragen auch einmal ihren Standpunkt, haben echtes Interesse an dem, was andere sagen.“ Heinz Neidhardt pflichtete ihm bei. Ihm hatten die 50 Veranstaltungen „großen Spaß“ bereitet. „Ich wünsche mir, dass ich in Zukunft als Kursteilnehmer noch an vielen Debattierclubs mitwirken kann.“

Erste Gelegenheit dazu gibt es am 15. März 2018. Dann trifft sich der Debattierclub erstmals unter der Moderation von Markus Dobstadt im Schloss Dornberg. Das Thema: Ist Politik ohne Macht?

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de