Nachrichten_Einzelansicht

22. Satzung zur Änderung der Rettungsdienstgebührensatzung

Aufgrund des § 5 der Hessischen Landkreisordnung (HKO), in der Fassung vom 01.04.1993 (GVBl. 1992 I, S. 569), zuletzt geändert am 22.12.2000 (GVBl. I, S. 588), und der §§ 2, 3 und 10 des Gesetzes über Kommunale Abgaben (KAG), in der Fassung vom 17.03.1970 (GVBl. I, S. 225), zuletzt geändert durch Gesetz vom 31.10.2001 (GVBl. I, S. 434), sowie des § 11 Abs. 1 des Hessischen Rettungsdienstgesetzes (HRDG) vom 24.11.1998 (GVBl. I, S. 499), hat der Kreistag des Kreises Groß-Gerau in seiner Sitzung am 11.12.2017 folgende Satzung zur Änderung der Rettungsdienstgebührensatzung beschlossen:

Artikel 1

§ 3 Abs. 1 wird wie folgt geändert:

An Gebühren werden für jeden Notfallversorgungseinsatz 66,60 € und für jeden Krankentransporteinsatz 62,30 € erhoben.

 

Artikel 2

Die Satzung tritt am 01.01.2018 in Kraft.

 

Groß-Gerau, 12.12.2017

Der Kreisausschuss
des Kreises Groß-Gerau

(Will)
Landrat

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de