Nachrichten_Einzelansicht

Zahlreiche Schulcontainer aufgestellt

Kreis sorgt für ausreichend Unterrichtsraum

Zügig und ohne Probleme ging die Montage der neuen Container an der Grundschule Dornheim am Samstag vonstatten. Foto: Kreisverwaltung

KREIS GROSS-GERAU – Neun Klassenraum-Container hievte ein Kran am vergangenen Wochenende nach und nach von Lkw auf die vorbereitete Fläche an der Dornheimer Grundschule. Sie vergrößern die Anlage mit den fünf bereits dort stehenden Containern, die als Gruppenräume dienen. 

Am Samstagvormittag überzeugte sich Landrat Thomas Will an Ort und Stelle davon, dass alles gut vorbereitet war und Anlieferung sowie Montage der neuwertigen Mietcontainer reibungslos liefen. Zeitgleich wurden zusätzliche 50 Container an der im Umbau befindlichen Luise-Büchner-Schule in Groß-Gerau aufgestellt. Nächstes Wochenende folgt der Aufbau der Containeranlage an der Grundschule in Riedstadt-Erfelden, sodass der Kreis Groß-Gerau als Schulträger zum Schuljahresbeginn überall dort, wo die steigenden Schülerzahlen oder Bauarbeiten es erfordern, für zusätzlichen Unterrichtsraum sorgt. Die Einrichtung der Container in Dornheim folgt ab diesem Montag. 

Die Grundschule Dornheim ist bislang zweizügig ausgelegt. Aufgrund steigender Schülerzahlen wird die Grundschule Dornheim im Schuljahr 2020/2021 für die Erstklässler dreizügig. Auch der Jahrgang der Klassenstufe 2 bewegt sich von der Stärke her am Teiler zur Dreizügigkeit - und muss voraussichtlich geteilt werden. Die Schulentwicklungszahlen weisen darauf hin, dass die Schule voraussichtlich in den nächsten vier Jahren über alle Jahrgänge dreizügig wird. Erforderlich sind für das Schuljahr 20/21 zur Ergänzung zwei Klassenräume, mit der Möglichkeit der Erweiterung um zwei zusätzliche Klassenräume in den Folgejahren. Dazu würden die jetzt gelieferten Container einfach aufgestockt. 

Dies ermöglicht die neue Bauweise mit Schraubfundamenten, wie der Landrat beim Ortstermin erfuhr. Wie ein Dübel werden die Halterungen in den Boden „geschossen“, die Pfosten dann ca. 1,80 tief hineingeschraubt. Ein Pfosten allein kann ein Gewicht bis zu drei Tonnen tragen. 

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de