Nachrichten_Einzelansicht

Impfstation in Rüsselsheim schließt

Corona-Impfambulanz im Groß-Gerauer Helvetia Parc bleibt bestehen

KREIS GROSS-GERAU – Die Corona-Impfstation des Kreises Groß-Gerau in der ehemaligen Zulassungsstelle in Rüsselsheim am Main wird Ende Mai geschlossen. Ab 1. Juni gibt es im Kreisgebiet dann nur noch die Impfambulanz im Groß-Gerauer Helvetia Parc. Grund dafür ist das rückläufige Interesse an einer Corona-Impfung. Zuletzt wurden nur noch um die 200 Impfungen in der Woche verabreicht.

„Wir wollen auf jeden Fall ein zentrales Impfangebot zur Unterstützung der Arztpraxen aufrechterhalten“, sagt Landrat Thomas Will zu dem Schritt. Es könne gut sein, dass im Herbst das Thema Corona wieder mehr in den Fokus rückt und die Nachfrage nach Impfungen wieder steigt. Dann soll die Infrastruktur nicht komplett neu aufgebaut werden müssen. Aber im Moment gilt es, Ressourcen zu schonen bzw. sinnvoll, entsprechend der Nachfrage, einzusetzen. 

Die Öffnungszeiten der Groß-Gerauer Impfambulanz sind ab Juni wie folgt: täglich von 9 bis 17 Uhr, mittwochs sogar noch etwas länger, nämlich bis 19.45 Uhr. Auch die mobilen Impfangebote des Kreises bleiben erhalten und werden sogar ausgeweitet. Die Termine finden sich immer aktuell auf der Internetseite des Kreises: https://www.kreisgg.de/gesundheit/corona-krise-info-und-hotlines/corona-impfung/.

Personal, das durch die Schließung des Rüsselsheimer Standorts frei wird, wird zum Teil dafür eingesetzt, ein zweites mobiles Team zu bilden. Diese mobilen Teams können dann auch vermehrt Privathaushalte anfahren, in denen es an die Wohnung gebundene Menschen gibt, die nicht in der Lage sind, selbst ein Impfzentrum aufzusuchen. Zu diesem Service anmelden kann man sich unter Telefon 06152 989-989.

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de