Sprengstoffrecht

Sprengstofferwerb zum Laden von Munition, Böllerschießen oder Vorderladerschießen

Zur Herstellung von Patronenmunition wird Nitrocellulosepulver, zum Schießen mit Vorderladerwaffen und Böllerschießen wird Schwarzpulver benötigt.
Zum Erwerb der Treibladungspulver für den privaten Gebrauch ist ein Sprengstofferlaubnisschein notwendig.

Durch diese Erlaubnis wird der Erwerb, der Transport, die Lagerung und der Verbrauch, nicht aber die Herstellung von Treibladungspulver genehmigt.

Um die Erlaubnis zu erhalten, sind Kenntnisse im Umgang mit Treibladungspulver notwendig, die in Lehrgängen vermittelt werden, die mit der Fachkundeprüfung enden. Zur Teilnahme an einem Sprengstofflehrgang werden nur zuverlässige Personen zugelassen. Die von der Behörde erteilte Unbedenklichkeitsbescheinigung bestätigt dies.

Nach bestandener Fachkundeprüfung kann der Sprengstofferlaubnisschein erteilt werden. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Infoblatt.

Sofern der Umgang mit Sprengstoffen gewerblich erfolgt oder mit diesem Handel betrieben wird ist das Regierungspräsidium Darmstadt, Amt für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik, Landgraf-Phillipps-Anlage 42, 64283 Darmstadt zuständig.

Kosten:

  • Unbedenklichkeitsbescheinigung 40,00 EUR
  • Überprüfung der Zuverlässigkeit 30,00 EUR
  • Erlaubnis zum Erwerb, Transport, Lagern und Vernichtung von
    Treibladungspulver 75,00 EUR
  • Verlängerung der o. a. Erlaubnis 40,00 EUR
  • wesentliche Änderung der o. a. Erlaubnis 40,00 EUR

Voraussetzungen für die Erlaubniserteilung nach § 27 SprengG

  • Unbedenklichkeitsbescheinigung
  • Zuverlässigkeit
  • Fachkunde
  • Bedürfnis und
  • geeignete Lagerstätte

Kontakt

Frau M. Sabitzer
Sachgebietsleiterin
Zimmer 145
06152 989-263

Frau S. Wenner
Sachbearbeiterin,
Stellv. Sachgebietsleiterin
Zimmer 146
06152 989-375

Frau U. Drischler
Sachbearbeiterin
Zimmer 147
06152 989-316

Frau K. Reil
Sachbearbeiterin
Zimmer 148
06152 989-345

Herr O. Stange
Sachbearbeiter
Zimmer 148
06152 989-314

Fax 06152 989-697
jagdwaffen@kreisgg.de

Montag: 08:00 Uhr - 12:00 Uhr
Dienstag: geschlossen
Mittwoch: 14:00 Uhr - 18:00 Uhr
Donnerstag: geschlossen
Freitag: 08.00 Uhr - 12:00 Uhr

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de