Vorfall melden!

Bild
Fotolia ©thodonal

Hier können Sie uns online und unkompliziert mitteilen, wenn Sie einen rassistischen oder rechten Übergriff erlebt oder beobachtet haben. Wichtig ist, dass Sie uns kurz beschreiben was wo und wann vorgefallen ist. Wir setzen uns für weitere Nachfragen mit Ihnen in Verbindung und leiten, wenn das gewünscht ist, weitere Schritte ein.  

Ihre Angaben werden streng vertraulich behandelt und werden ggf. nur nach Absprache und Ihrem Einverständnis anonymisiert an Dritte weitergegeben.

Vorfall

Daten
Wo war der Vorfall? (Stadt, Straße)
Wann war der Vorfall? (Datum, Uhrzeit)?
Was ist passiert? (Wer hat was getan?)
Möchten Sie Fotos oder andere Materialien Ihrer Fallmeldung anhängen?
Welche Tatmotivation, vermuten Sie, führte zu dem Vorfall?
Wurde Anzeige erstattet?
Wie können wir Sie kontaktieren?

Datenschutz

Wir gehen mit Ihren personenbezogenen Daten vertraulich um und geben diese ggf. nur nach Absprache und Ihrem Einverständnis anonymisiert an Dritte weiter. Wenn wir die Meldung erhalten haben kontaktieren wir Sie.

 Hier können Sie Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten lesen.   

Beratungsstellen

response

Wenn Sie gerne direkt Kontakt mit einer Beratungsstelle aufnehmen möchten, dann können Sie das selbstverständlich gerne tun.

Wir arbeiten eng mit der Beratungsstelle response. zusammen.
response. berät Betroffene von rechter und rassistischer Gewalt. Die Beratungsstelle unterstützt bei der Traumabewältigung, hilft durch Orientierung im Strafrecht und Empowerment im Alltag.  

Sie können den Vorfall auch gerne direkt bei Response. melden. Die Kolleg*innen dort nehmen dann Kontakt mit Ihnen auf.

Weitere Beratungsstellen finden Sie hier auf der Webseite unter Info-Pool.


Fragen und Antworten

Was ist der Vorfall-Melder?

Der Vorfallmelder ist ein niedrigschwelliges Angebot, um schnell und unkompliziert Kontakt mit der Fachstelle des kreisweiten Netzwerks gegen Rechtsextremismus und Rassismus aufzunehmen.

Was passiert, wenn ich einen Vorfall
melde?

Wir sind nur eine Vermittlungsstelle und nehmen den Fall entgegen. Unser Ziel ist es, eine erste Kontaktstelle zu sein und Menschen, die von rechter und rassistischer Gewalt betroffen sind zu unterstützen. Wir können mit Ihnen ein Erstgespräch führen und gemeinsam das passende Beratungsangebot ausloten.

Ich beobachte Aktionen auf der Straße - soll ich das auch melden?

Sie können uns auch informieren, wenn Sie im öffentlichen Raum rassistische und rechtsextreme Aktionen, wie z.B. Aufkleber-Aktionen oder Schmierereien an Wänden und Ähnliches beobachten. Diese Informationen werden gesammelt und dokumentiert und ggf. für weitere Maßnahmen an die zuständigen Kommunen weitergeleitet. Längerfristig möchten wir Vorfälle und Muster rechter und rassistischer Gewalt im Kreis Groß-Gerau erkennen und dokumentieren.

Warum macht ihr das?

Statistiken von Beratungsverbänden zeigen, dass die Zahlen von betroffenen von rechter und rassistischer Gewalt höher sind, als polizeiliche Statistiken. Das liegt vor allem daran, dass nicht jeder rassistischer Überfall/Vorfall zur Anzeige gebracht wird und die Betroffenen mit ihrem Anliegen nicht immer zur Polizei gehen wollen. Für ein zukünftiges hessisches Monitoring arbeiten wir eng mit response-hessen zusammen. Unser Ziel ist es, gemeinsam Muster rechter und rassistischer Gewalt zu erkennen um daraus entsprechende Handlungsmöglichkeiten abzuleiten. 

Kann ich auch Straftaten bei euch 
melden?

Es ist nicht unsere Aufgabe strafrechtliche Vorfälle zu verfolgen. Im Notfall muss immer die Polizei (Notruf 112) kontaktiert werden. Wir beobachten auch keine Personen oder Gruppen, so wie es die Aufgabe des Landesamts für Verfassungsschutzes ist. Diesbezüglich wenden Sie sich bitte an das
Landesamt für Verfassungsschutz.

Kontakt

Sedef Yıldız
Fachdienstleitung

Nilüfer Kuş
Fachstelle  

Zimmer 244 

Telefon: 06152 989-772
Fax: 06152 989-148
netzwerk-demokratie@kreisgg.de

Sprechstunden nach

Terminvereinbarung.

Netzwerk Logo

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de