Förderung von Maßnahmen

Projekte
Fotolia © alotofpeople

Das Büro für Integration fördert im Rahmen des Netzwerks gegen Rechtsextremismus und Rassismus des Kreises Groß-Gerau Vorhaben wie z.B. Fachveranstaltungen, Informationsveranstaltungen, Kulturveranstaltungen, Projekte, Veranstaltungsreihen oder andere mehrtätige Veranstaltungsvorhaben,

  • die sich mit den Themenfeldern Rechtextremismus und Rassismus beschäftigen,
  • aktive Prävention gegen Rechtsextremismus und Rassismus leisten,
  • über die unterschiedlichen Diskriminierungsarten von Menschen aufklären und sensibilisieren,
  • die humanistischen Werthaltungen als Lern- und Handlungsziel verfolgen,
  • die Demokratiestärkung im Denken und Handeln fördern.

 

Mit der Förderung von Maßnahmen werden folgende Ziele verfolgt:

  • nachhaltige und kritische Auseinandersetzungen mit folgenden Zielsetzungen:
  • Pflege und Stärkung der Demokratiearbeit im Kreis Groß-Gerau.
  • Unterstützung und Stärkung der Demokratiearbeit in der Jugend- und Erwachsenenbildung.
  • Aktive Prävention gegen Rechtsextremismus und Rassismus.
  • Erlangung von Handlungskompetenz im Falle der Konfrontation mit Rechtsextremismus und Rassismus von Fachkräften und Multiplikator*innen.
  • Sensibilisierung in rassismuskritischen Denk- und Handlungsweisen,
  • einschließlich der Sprache als Medium zur Demokratiestärkung
  • Sensibilisierung über intersektionelle Diskriminierungsformen sowie
  • gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit.

 

Antragsverfahren:

Eine Förderung wird nur auf schriftlichen Antrag gewährt. Einzureichen sind die Anträge vor der Durchführung des geplanten Vorhabens und bis spätestens 30.11 des Kalenderjahres. Bereits begonnene oder durchgeführte Vorhaben werden nicht gefördert. Die Anträge sind ausgedruckt einzureichen unter folgender Adresse:

Der Kreisausausschuss des Kreises Groß-Gerau
Fachbereich Steuerung; Büro für Integration
Fachstelle Netzwerk gegen Rechtsextremismus und Rassismus
Wilhelm-Seipp-Str. 4
65421 Groß-Gerau

Die Fachstelle des Netzwerks sichtet und bewertet den Antrag in Austausch mit der kreisverwaltungsinternen Kerngruppe und entscheidet über die Förderung der Maßnahmen.

Ein Rechtanspruch auf die Förderung besteht nicht. Die Vergabe erfolgt auf Antrag und im Rahmen der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel.

Downloads:

Richtlinien des Förderprogramms.

Antrag auf Gewährung einer Förderung.

Anlage zur Förderung von Projekten.


Kontakt

Sedef Yıldız
Fachdienstleitung

Nilüfer Kuş
Fachstelle  

Zimmer 244 

Telefon: 06152 989-772
Fax: 06152 989-99772
netzwerk-demokratie@kreisgg.de

Sprechstunden nach

Terminvereinbarung.

Netzwerk Logo
Vorfall Melder

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de