Über das Netzwerk

Rechtsextremismus, Rassismus, Diskriminierungen und jede andere Art von menschenverachtenden Ideologien und Praxen verstoßen gegen die demokratischen Grundwerte unserer Gesellschaft, gegen das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland und gegen die Menschenrechte!

Im Landkreis Groß-Gerau werden menschenverachtende Ideologien und Praxen nicht toleriert. Sie stören den Zusammenhalt der Gesellschaft, stehen physischer und psychischer Gewalt offen gegenüber und sind sehr ernst zu nehmen. 

 

Unsere Ziele

Das kreisweite Netzwerk gegen Rechtsextremismus und Rassismus versteht sich als einen Zusammenschluss von Akteur_innen aus unterschiedlichen Handlungsfeldern und Organisationen im Landkreis Groß-Gerau. Wir vernetzen uns für Demokratie und Menschenrechte und setzen uns gegen Rechtsextremismus und Rassismus ein.

Das Netzwerk bietet eine Plattform für einen regelmäßigen Austausch und lädt ein zu einer kritischen Auseinandersetzung mit neuen und alten Erscheinungen von Rechtsextremismus, Rassismus und Menschenfeindlichkeit.

 

Mitglieder des Netzwerks

Als Mitglieder des Netzwerks verstehen wir alle Akteur_innen, die sich in Institutionen, Initiativen, Migrantenorganisationen, Vereinen oder Verbänden gegen Rechtsextremismus, Rassismus und andere menschenfeindliche Phänomene engagieren: Fachkräfte, Lehrkräfte, Mandatsträger_innen und Politiker_innen, Ehrenamtliche und Hauptamtliche, Gewerkschaften, Betriebsräte und Betriebe. Auch engagierte Bürger_innen sind willkommen. 

Wenn Sie Teil des Netzwerks werden wollen, dann kontaktieren Sie uns.

 

 

 

Kontakt

Koordination

Nilüfer Kuş  
Zimmer 244

Telefon: 06152 989-772
Fax: 06152 989-148
netzwerk-demokratie@kreisgg.de

 

Sprechstunden nach 

Terminvereinbarung.

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de