Veranstaltungen

Diktatur und Demokratie im Zeitalter der Extreme. Streiflichter auf die Geschichte Europas im 20. Jahrhundert.

Ausstellung von Montag 19. März 2018 - Freitag 20. April 2018

Wir laden Sie herzlich zur Besichtigung der diesjährigen Ausstellung ein, die zu den regulären Öffnungszeiten im Foyer des Landratsamts zu sehen ist.

Das Büro für Integration, als Koordinationsstelle des Netzwerks gegen (Rechts-) Extremismus und Rassismus des Kreises Groß-Gerau, richtet jährlich Ausstellungen in den Internationalen Wochen gegen Rassismus aus. Ziel ist es die Auseinandersetzung mit menschenverachtenden Ideologien anzustoßen, rassismuskritisches Denken zu fördern und die demokratischen Werte unserer Gesellschaft zu stärken.

Die Ausstellung erzählt auf 26 Plakaten Europas 20. Jahrhundert als dramatische Geschichtezwischen Freiheit und Tyrannei, zwischen Demokratie und Diktatur. Die Autoren der Ausstellung sind der Direktor des Münchner Instituts für Zeitgeschichte Prof. Dr. Andreas Wirsching und dessen Kollegin Dr. Petra Weber, die im Auftrag des Münchner Institut für Zeitgeschichte, Deutschlandradio Kultur und die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur die Streiflichter auf die Geschichte Europas rekonstruiert haben.

Schulklassen haben die Möglichkeit Termine außerhalb der Öffnungszeiten zu vereinbaren.

Hierfür bitte mit dem Büro für Integration Kontakt aufnehmen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Den Flyer zur Ausstellung können sie hier herunterladen.

 

Kontakt

Nilüfer Kuş 
Zimmer 244

Telefon: 06152 989-517
Fax: 06152 989-148
netzwerk-demokratie@kreisgg.de


Sprechstunden nach

telefonischer Vereinbarung.

Veranstaltungsarchiv

14.03.2018 exit RACISM. Rassismuskritisch denken lernen.

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de