Ausländerbeiräte

""

Nach der jüngsten Novellierung der Hessischen Gemeindeordnung (HGO) im Mai 2020 sind Kommunen, in denen mehr als 1.000 ausländische Staatsbürger*innen leben, verpflichtet einen Ausländer-Beirat oder eine Integrations-Kommission zu bilden.

Weiterhin werden die Ausländer-Beiratswahlen zukünftig gleichzeitig mit den allgemeinen Kommunal-Wahlen durchgeführt. Bisher fand die Ausländerbeirats-Wahl an einem separaten Termin im November statt.

Die nächste Ausländer-Beiratswahl findet daher erstmals gemeinsam mit den Kommunal-Wahlen am 14. März 2021 statt.


Der Ausländerbeirat in Kürze:

  • Es gibt ihn dort, wo mehr als 1.000 ausländische Staatsbürger*innen leben.
  • Er wird von der ausländischen Bevölkerung für jeweils fünf Jahre gewählt.
  • Er vertritt die Interessen der ausländischen Staatsbürger*innen einer Kommune.
  • Er gestaltet das politische und gesellschaftliche Leben vor Ort mit: Der Ausländer-Beirat berät politische Gremien der Kommune in allen Angelegenheiten, die ausländische Einwohner*innen betreffen.
  • Er darf in politischen Ausschüssen und sonstigen Gremien mitreden und darf Anträge zu allen Themen stellen.
  • Er setzt sich für die Vielfalt und die Gleichstellung von Deutschen und Nichtdeutschen ein.
  • Er setzt sich gegen Diskriminierung, Benachteiligung und Rassismus ein.
  • Er unterstützt interkulturelle Vereine und Initiativen.

Durch den Ausländerbeirat haben ausländische Staatsbürger*innen die Möglichkeit, auf das Geschehen ihres Wohnortes Einfluss zu nehmen.

Kontakt

Steuerung/Büro für Integration

Fachdienstleitung
Sedef Yıldız
06152 989 517
Fax 06152 989-99517
Zimmer 240

Geschäftsstelle
Silvia Jancke 
06152 989 630
Fax 06152 989-99630
Zimmer 245

bfi@kreisgg.de

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de