Nachrichten_Einzelansicht

Einweihung FotoDer Erste Kreisbeigeordnete Adil Oyan übergab Stützpunkt-Koordinatorin Zahra Guidara bei der Einweihung des neuen TagesKids-Stützpunkts in Goddelau zwei Wimmelbücher für die Kinder. Im Hintergrund Rainer Seibold, Fachdienstleiter Kindertagesbetreuung bei der Kreisverwaltung. Foto: Kreisverwaltung

Zweiter Stützpunkt im Südkreis

Ausbau der Kindertagespflege schreitet voran

KREIS GROSS-GERAU – Im Südkreis gibt es nun, nach Stockstadt, einen zweiten TagesKids-Stützpunkt. Er wurde am Freitag, 7. Juni, im Gesundheitszentrum in Goddelau eingeweiht. In den insgesamt 170 Quadratmeter großen, umgestalteten Räumen einer früheren gynäkologischen Praxis trafen sich zur Eröffnung am Nachmittag Mitarbeiter*innen des Fachdiensts Kindertagesbetreuung der Kreisverwaltung, des Familienzentrums MAZ, Kindertagespflegepersonen, Rick Hölzer als Vertreter der Stadt Riedstadt sowie der Erste Kreisbeigeordnete Adil Oyan.

Barbara Ilschner vom Verein MAZ e.V., der den neuen Stützpunkt für die Kindertagespflege betreibt, begrüßte die Gäste und äußerte ihre Freude über das zusätzliche Angebot. Damit gibt es kreisweit inzwischen fünf Stützpunkte für die Betreuung von Ein- bis Dreijährigen in Vertretung von erkrankten/verhinderten Kindertagespflegepersonen. Die Kindertagespflege ist ein qualitativ hochwertiges, flexibles und familiennahes Betreuungsangebot. Eine Tagespflegeperson betreut maximal fünf Kinder. Im Südkreis Groß-Gerau sind mittlerweile 24 Tagesmütter und -väter tätig; sie kümmern sich um rund 70 Kinder, so Barbara Ilschner. Im gesamten Kreisgebiet wurden Stand 1. März 2024 391 Kinder in der Kindertagespflege gefördert. Der Kreis bietet regelmäßig Qualifikationen an (Infos hier).

Adil Oyan betonte, welch wichtiger Baustein die Kindertagesbetreuung für die Erfüllung des Rechtsanspruchs auf Betreuung der unter Dreijährigen ist. Darum und genauso „aus Überzeugung“, dass das Angebot wichtig für Familien ist, kümmere sich der Kreis mit Elan um die Kindertagespflege. Der Erste Kreisbeigeordnete dankte allen Beteiligten - in der Kreisverwaltung, beim Bildungsträger und den als Tagespflegeperson Tätigen - für ihren Einsatz. Gerade im wirtschaftlich boomenden Rhein-Main-Gebiet seien berufstätige Mütter und Väter auf das die Kitas ergänzende Betreuungsangebot angewiesen. Er sprach seine Wertschätzung für all diejenigen aus, die dieses Angebot ermöglichen. Rick Hölzer, Fachbereichsleiter Kinder, Jugend und Soziales der Stadt Riedstadt, ergänzte: „Ich bin froh, dass wir in Riedstadt so viele Tagespflegepersonen haben. Das nimmt bei uns in der Kinderbetreuung etwas Druck weg.“ Die Eröffnung des neuen Tagespflege-Stützpunkts sei ein Schritt in die richtige Richtung, denn er bedeute eine „weitere Professionalisierung“ der Tagespflege.

Zahra Guidara, MAZ-Koordinatorin des TagesKids-Stützpunkts Süd, dankte noch einmal allen, die tatkräftig beim Umbau und bei der Einrichtung der Räume geholfen haben. Rainer Seibold, Fachdienstleiter Kindertagesbetreuung beim Kreis, erinnerte daran, dass der Kreis Groß-Gerau einer der wenigen im Land ist, die bei den Tagespflegepersonen eine Steigerung zu verzeichnen haben. Er dankte seinem Team für diese Leistung sowie für die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Trägern und den Kommunen. Und erwähnte am Schluss noch: „Wir wollen weitere Stützpunkte auf den Weg bringen. Nummer 6 ist bereits in Planung.“

Bei Sekt, Saft und Kuchen tauschten sich die Gäste der Einweihungsfeier in Goddelau dann noch eine Weile aus und schauten sich in den liebevoll gestalteten Räumen um.