Nachrichten_Einzelansicht

Antrittsbesuch FotoJörg Rüddenklau (links), Groß-Geraus neuer Bürgermeister, traf sich am Montag mit Landrat Thomas Will zum Arbeitsgespräch.                    Foto: Kreisverwaltung

Mit Bürgermeister im Gespräch

Jörg Rüddenklau macht Antrittsbesuch beim Landrat

KREIS GROSS-GERAU – Zu einem rund einstündigen Austausch trafen Landrat Thomas Will und Groß-Geraus Bürgermeister Jörg Rüddenklau am Montag, 10. Juni, im Büro des Landrats zusammen. Beim Antrittsbesuch des neuen Kreisstadt-Bürgermeisters, der Mitte März sein Amt angetreten hat, gab es reichlich Gesprächsstoff. Zu den Schwerpunktthemen zählte zum Beispiel die Schulentwicklung. „Dazu haben wir bereits einen Folgetermin mit den jeweiligen Fachabteilungen vereinbart“, so der Landrat.

Auch die Unterbringung und Betreuung von geflüchteten Menschen stand auf der Gesprächs-Agenda. Dabei ist der Kreis für die Bereitstellung der Wohnräume zuständig, die Stadt für die Sozialarbeit. Die beiden Verwaltungschefs vereinbarten eine enge Kooperation bei diesem Thema.

Ein drittes Schwerpunktthema waren Gefahrenabwehr, Prävention und Arbeit der Feuerwehr. „Hier hat Bürgermeister Jörg Rüddenklau vielfältige Erfahrungen“, weiß Thomas Will, der sich auf gute Zusammenarbeit nicht nur auf diesem Arbeitsfeld freut. Auch was die kommunalen Finanzen angeht, sollte die Beziehung zwischen Kreis und Stadt - selbst bei unterschiedlichen Betrachtungsweisen - gut sein, denn: „Wir sind beide pragmatisch und lösungsorientiert.“