Nachrichten_Einzelansicht

Selbsthilfeschiffchen Bild

Abwechslung zum Pflegealltag

Neue Selbsthilfegruppe für pflegende Angehörige

KREIS GROSS-GERAU – Wenn ein nahestehender Mensch pflegebedürftig wird, bedeutet dies oft eine enorme Veränderung für den Alltag der Angehörigen, die diesen Menschen versorgen. Pflegende Angehörige werden überfordert, durch all die Dinge, die geregelt und organisiert werden müssen. Sie müssen Entscheidungen treffen und Pläne machen, ohne zu wissen, mit welchen Situationen sie als nächstes konfrontiert sein werden. Gefühle, wie Trauer, Einsamkeit, Angst oder Frustration sind in dieser Situation nicht ungewöhnlich.

Es bleibt viel zu wenig Zeit, innezuhalten und auf die eigenen Bedürfnisse zu achten. Dabei ist es so wichtig zu spüren, dass man in dieser Situation nicht allein ist. In Groß-Gerau entsteht daher eine Selbsthilfegruppe, um sich gegenseitig zu bestärken, auszutauschen und eine Abwechslung zum Pflegealltag zu finden.
Die Gruppe funktioniert selbstorganisiert, ohne therapeutische Begleitung. Die Gründung wird vom Selbsthilfebüro Groß-Gerau unterstützt.

Das erste Treffen beginnt am Dienstag, 12. Dezember, um 17 Uhr im Selbsthilfetreffpunkt in der Kirchstraße 2 in Groß-Gerau. Interessierte können sich an das Selbsthilfebüro unter 06152-989470 oder per Mail an selbsthilfe.gross-gerau@paritaet-projekte.org wenden.