Nachrichten_Archiv_Einzelansicht

Schule als Lern- und Lebensort

Kreis Groß-Gerau feiert mit Fachvortrag online 20 Jahre Schulsozialarbeit

KREIS GROSS-GERAU – Mit dem Grundsatzbeschluss des Kreistags wurde 2001 der flächendeckende Ausbau des Netzwerkes Schulgemeinde/Schulsozialarbeit an den Schulen des Kreises Groß-Gerau beschlossen. Bereits ab Sommer 2001 nahmen an den ersten Gesamtschulen die Schulsozialarbeiter*innen ihre Arbeit auf. Heute – 20 Jahre später – ist die Schulsozialarbeit im Kreis Groß-Gerau ein etabliertes und wichtiges Angebot an allen Grundschulen, Gesamtschulen, der Haupt- und Realschule sowie den Beruflichen Schulen. 

Im Netzwerk Schulgemeinde kooperiert die Schulsozialarbeit nicht nur mit den an Schule tätigen Personen, sondern darüber hinaus mit den unterschiedlichen Institutionen und Akteur*innen im Kreis, die Kinder und Jugendliche in ihrer schulischen und persönlichen Entwicklung begleiten und unterstützen. Leitend ist dabei die Überzeugung, dass die Schule nicht nur ein Lernort, sondern auch ein zentraler Lebensort für Kinder und Jugendliche ist. Die jungen Menschen hier in ihren vielfältigen Interessen und in ihren sozialen Bezügen wahrzunehmen und zu stärken, ist ein wesentliches Ziel der Schulsozialarbeit. 

Anlässlich des 20-jährigen Bestehens lädt der Fachdienst zu einer digitalen Feierstunde am Donnerstag, 23. September 2021 von 14 Uhr bis 17 Uhr ein. Landrat Thomas Will sowie die zuständigen Leitungen aus dem Fachbereich Bildung und Schule werden Grußworte sprechen. Der Fachdienst Schulsozialarbeit wird seine Arbeit an den Schulen des Kreises vorstellen und Dr. Corina Aguilar-Raab, Universität Heidelberg wird in einem Fachvortrag Grundzüge des SEE-Learning darlegen: „SEE Learning – Entwicklung und Förderung von sozialem, emotionalem, ethischem Lernen in der Schule“.  

Social, Emotional and Ethical (SEE) Learning beruht auf der Einschätzung, dass (schulische) Bildung um die Förderung von Werten und Kompetenzen erweitert werden kann, die zu mehr Glück auf individueller und übergeordneter gesellschaftlicher Ebene führen. Dabei wird der Erkenntnis Rechnung getragen, dass ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Leben neben den kognitiven Fähigkeiten auch von emotionaler Selbstwahrnehmung, sozialen Kompetenzen sowie den Fähigkeiten der Kooperation und Konfliktbewältigung beeinflusst wird.  

Als systemischer Ansatz sensibilisiert SEE Learning Kinder und Jugendliche dafür, verantwortlich zu handeln und dabei zum eigenen Wohl und dem der anderen beizutragen. In ihrem Vortrag geht Dr. Aguilar-Raab auf die Grundzüge und Zielsetzung sowie die praktische Umsetzung des SEE-Learning-Curriculums im schulischen Umfeld ein. Es hat zum Ziel, Kindern zu helfen, sich konstruktiv den Herausforderungen des Lebens zu stellen und kann in allen Schulstufen eingesetzt werden.  

An der Veranstaltung werden Schulleitungen und Lehrkräfte, sozialpädagogische Fachkräfte an Schulen sowie in der Kinder- und Jugendarbeit, Fachkräfte in den Beratungsstellen, Kooperationspartner*innen der Schulsozialarbeit sowie Akteur*innen der Politik auf örtlicher oder Kreisebene teilnehmen. Die Anmeldung zur Feierstunde am 23. September 2021 ist noch bis spätestens 3. September 2021 unter dem folgenden Link möglich:

www.kreisgg.de/20jahreschulsozialarbeit 

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de