Nachrichten_Archiv_Einzelansicht

Fahrradkurs für junge Geflüchtete:

Spende von Schülern als Grundstock

KREIS GROSS-GERAU – Eine gute Tat aus dem Frühjahr zeigt jetzt Wirkung: Während der Herbstferien gab es für knapp 40 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge aus Nauheim, Biebesheim und Rüsselsheim zwei Fahrradkurse. Ermöglicht hatten dies rund 300 Schülerinnen und Schüler des Neuen Gymnasiums in Rüsselsheim: Sie hatten bei einem Aktionstag in Firmen gearbeitet und ihren Lohn dafür gespendet - sowohl für Jugendliche im Kreis Groß-Gerau als auch für Familien in Afrika. Die Schüler wollten sich für Altersgenossen im In- und Ausland engagieren.

Die Spende an den Kreis in Höhe von 1023 Euro bildete den Grundstock für die Fahrradkurse in Nauheim. Der Fachdienst Allgemeiner Sozialer Dienst (ASD) im Fachbereich Jugend und Familie der Kreisverwaltung hat die Kurse organisiert, berichtet Fachdienstleiterin Elli Markloff. Taiba Rasuli und Faruk Kulikoglu vom  Jugendhilfeträger Salus übernahmen die Koordination an den Kurstagen.

Kursleiterin war Christine Rhodes. Sie nahm mit den Teilnehmern Verkehrsregeln durch, sorgte für praktische Vorführungen – zum Beispiel mit Hilfe von Straßenkreide und Verkehrszeichenwürfeln – und für Phasen des Radfahrens, in denen das Gelernte umgesetzt wurde. In der ersten Gruppenphase waren alle motiviert und pünktlich, den zweiten Kurs schlossen hingegen nicht alle mit einer Bescheinigung ab. Dennoch ist Elli Markloff zufrieden: „Das war eine super Gelegenheit, diese Kurse zu installieren. Die Fahrräder waren ja zum Teil schon vorhanden. Aber es ist wichtig für die Teilnehmer, das Fahren zu üben, die Verkehrsregeln kennen zu lernen und genauso die Bedeutung, sich auch danach zu richten.“

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de