Nachrichten_Archiv_Einzelansicht

Drei Sterne Superior für den Bauschheimer Hof:

Verdiente Auszeichnung

Bei der Auszeichnung des Hotels Bauschheimer Hof kamen zusammen: Christine Friedrich (Geschäftsführerin Südhessen DEHOGA Hessen) und Inhaberin Yvonne Hillmann (vorn von links) sowie Inhaber Ralf Hillmann, Marco Häkes (Vorsitzender DEHOGA-Kreisverband Groß-Gerau), Holger Gries (Zweiter Vorsitzender DEHOGA-Kreisverband Groß-Gerau) und Erster Kreisbeigeordneter Walter Astheimer (hintere Reihe von links). Foto: Kreisverwaltung

KREIS GROSS-GERAU – Das Hotel Bauschheimer Hof im Rüsselsheimer Stadtteil Bauschheim ist vom Deutschen Hotel- und Gastättenverband (DEHOGA) mit drei Sternen Superior ausgezeichnet worden. Das Hotel im Weinfass 133 stellt damit unter Beweis, dass sich ein kontinuierliches Qualitätsmanagement auszahlt. Yvonne Hillmann und ihr Mann Ralf haben das Hotel vor fünf Jahren übernommen und haben mit viel Investitionen und Liebe zum Detail ein ansprechendes familiengeführtes Hotel mit 24 Zimmern geschaffen.  

Ob Geschäftsreisesende oder Urlauber, Entspannung oder Erlebnis: Das Hotel Bauschheimer Hof ist eine Adresse für eine angenehme und erholsame Zeit. Davon überzeugte sich auch der Erste Kreisbeigeordnete Walter Astheimer beim Termin zur Übergabe der Zertifizierungsurkunde. Das Hotel bietet komfortabel ausgestattete Zimmer, ein exzellentes Frühstücksangebot und ein stets aufmerksame und auf das Wohlbefinden der Gäste bedachtes 13-köpfiges Service-Team.

Für Walter Astheimer war es eine Freude, die Übergabe der Auszeichnung gemeinsam mit Margit Kühner von der Wirtschaftsförderung zu begleiten und der Familie Hillmann seine Glückwünsche auszusprechen. Sei es doch für den Innovationraum Kreis Groß-Gerau mit mehr als 20.000 Unternehmen überaus wichtig, eine gute Infrastruktur von Hotel und Gastronomiebetriebe vorzuhalten: „Auch Durchreisenden können wir so zeigen, wie vielfältig der Kreis Groß-Gerau ist. Schließlich sind es nur 900 Meter bis zum Rhein und zum Yachthafen.“ Dort gibt es eine schöne Promenade zum Flanieren oder Sitzen.

Die Insel Nonnenaue erreicht man mit einer kleinen Fähre vom Hafen aus. Dort finden Urlauber kleine Badebuchten mit Sandstrand, zum Teil mit Liegewiese. Golfanlagen, Badeseen, Schwimmbäder und vieles mehr sind in nur wenigen Autominuten erreichbar. Der Pkw wird aber gar nicht unbedingt benötigt: Als besonderen Service bietet das Hotel kostenlos Fahrräder an. 

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de