Nachrichten_Archiv_Einzelansicht

Ehrung für tragfähige Geschäftsideen

ExistenZündungs-Preis des Kreises Groß-Gerau

KREIS GROSS-GERAU – Auf den ExistenZündungs-Preis des Kreises Groß-Gerau weist der Fachbereich Wirtschaft und Energie der Kreisverwaltung hin. Dort ist die Gründungsberatung angesiedelt, die es im Landkreis seit 20 Jahren gibt.

Der Preis zeichnet erfolgreiche Unternehmerinnen und Unternehmer mit tragfähigen, nachhaltigen Geschäftsideen aus. Die Preise werden von der Kreisverwaltung Groß-Gerau und der Kreissparkasse Groß-Gerau gestiftet.  

Ziel des ExistenZündungs-Preises ist es, die Leistungen erfolgreicher Existenzgründer und -gründerinnen und Unternehmen zu würdigen, Mut zur Selbstständigkeit zu machen und das positive Gründungsklima in der Region zu fördern. Um den Preis können sich Existenzgründer/innen, Unternehmen und Freiberufler/innen aus Industrie, Handel, Hotel- und Gaststättengewerbe, Handwerk und Dienstleistung bewerben. Die Bewerber/innen haben ihren Hauptsitz im Kreis Groß-Gerau.
Wer erste Schritte in die Selbstständigkeit gewagt hat oder ein eigenes Unternehmen im Kreis Groß-Gerau führt, kann sich ebenso bewerben wie jemand, der in der Ideenfindung oder in der Umsetzung Kontakt mit der Wirtschaftsförderung des Kreises Groß-Gerau, mit dem Technologie-, Innovations- und Gründungszentrum (TIGZ) in Ginsheim-Gustavsburg, mit der Wirtschaftsförderung der Stadt Rüsselsheim oder mit den regionalen Bankinstituten gehabt hat.  

Mittels eines Bewerbungsbogens werden Informationen zu den einzelnen Kriterien abgefragt. Eine erfolgreiche Bewerbung zeichnet sich zum Beispiel durch folgende Kriterien aus: Unternehmensgründung oder Betriebsübernahme zwischen 1997 und 2017, Vollselbstständigkeit oder Selbstständigkeit im Nebenerwerb, erkennbarer und nachhaltiger Erfolg des Geschäftskonzepts. Eine Fachjury setzt sich mit den Nominierungen auseinander und wählt den/die Preisträger aus. 

Feierliche Preisverleihung ist am Freitag, 22. September 2017, bei der Veranstaltung „Eine Initiative wird 20!“, teilt Margit Kühner von der Wirtschaftsförderung des Kreises mit. Interessierte können sich bereits jetzt bei ihr melden und informieren: Margit Kühner, Telefon 06152 989418, E-Mail m.kuehner@kreisgg.de.

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de