UNO-Projekt

Interkulturelle Gesundheits-Treffs

Das Projekt „Interkulturelle Gesundheitsaufklärung für Menschen mit Fluchterfahrung durch geschulte Multiplikatorinnen und Multiplikatoren“ war ein Gemeinschaftsprojekt des Caritasverbandes Offenbach/Main e.V. und des Fachbereichs Gesundheit und Verbraucherschutz des Kreises Groß-Gerau.

Ziel des Projekts war es, Menschen mit Fluchterfahrung aus der Modellregion Mainspitze bei der Förderung und Erhaltung eines selbstbestimmten und gesunden Lebens zu unterstützen. Dies sollte durch die Umsetzung eines Multiplikatoren-Konzeptes erfolgen; orientiert am erfolgreichen Frankfurter Modellprojekt „Kommunale Gesundheitsinitiativen interkulturell“ (KoGi).

Eine finanzielle Förderung erfolgte durch die UNO-Flüchtlingshilfe sowie durch die Kommunen Bischofsheim und Ginsheim-Gustavsburg. Das Projekt lief vom 01. August 2018 bis zum 31. Juli 2019.

 

Auszüge unserer Öffentlichkeitsarbeit finden Sie hier:

Flyer

Pressemitteilung Projektvorstellung

Pressemitteilung "Schulung hat begonnen"

Abschlussbericht

 

 

 

UNHCR
Caritas

Kontakt

Bei Fragen, Wünschen oder Anregungen wenden Sie sich gerne an uns.

Mail: gpg@kreisgg.de

Telefon: 06152 989-846

Termine nach Vereinbarung.

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de