COVID-19-Impfungen im Kreis

COVID-19-Impfungen im Kreis

Das Gesundheitsamt des Kreises Groß-Gerau bietet seinen Bürger*innen (ab 12 Jahren) und Kindern im Alter von 5 bis 11 Jahren COVID-19-Impfungen am folgenden Standort an:

  • Helvetia Parc Groß-Gerau (Helvetiastraße 5, 64521 Groß-Gerau) täglich von 9:00 – 17:00 Uhr und mittwochs von 9:00 – 19:45 Uhr

Wenn Sie oder Ihr Kind eine COVID-19-Impfung benötigen, können Sie sich diese täglich und ohne Termin zu den oben genannten Öffnungszeiten in der Impfambulanz im Helvetia Parc Groß-Gerau verabreichen lassen. Zudem besteht die Möglichkeit sich an den Einsatzorten der mobilen Impfteams impfen zu lassen. Eine Übersicht zu den Einsatzorten und –zeiten der mobilen Impfteams finden Sie hier: https://www.kreisgg.de/gesundheit/corona-krise-info-und-hotlines/corona-impfung/. Weiterhin bieten die mobilen Impfteams für bettlägerige Patient*innen Hausbesuche an.

WICHITG: Bitte beachten Sie, dass die Kinderimpfungen nur am Wochenende in der Impfstelle Helvetia Parc stattfinden. Zudem werden Impfungen mit Nuvaxovid® von Novavax nur in der oben genannten Impfstelle verabreicht. Sowohl Kinderimpfungen als auch Impfungen mit Nuvaxovid® von Novavax werden nicht von den mobilen Impfteams durchgeführt.

Haben Sie Fragen zu den COVID-19-Impfungen oder interessieren Sie sich für die Hausbesuche der mobilen Impfteams? Dann können Sie sich gerne telefonisch unter 06152 989-989 oder per E-Mail an impfen-mt@kreisgg.de bei uns melden.

Grundsätzlich gilt, dass die Verabreichung der Impfungen gemäß der aktuell gültigen STIKO-Empfehlung vorgenommen wird. Hierbei fasst die folgende Übersicht die STIKO-Empfehlungen zur COVID-19-Impfung überblicksartig zusammen:

COVID19 Impfung
Fußnoten:
1 Eine Impfstoffdosis für gesunde Kinder, zwei Impfstoffdosen für Kinder mit Vorerkrankungen inkl. Immundefizienz und für gesunde Kinder, in deren Umfeld sich Angehörige oder andere Kontaktpersonen mit hohem Risiko für einen schweren COVID-19-Verlauf befinden, die durch eine Impfung selbst nicht sicher geschützt werden können. Bei individuellem Wunsch von Kindern und Eltern bzw. Sorgeberechtigten kann die vollständige COVID-19-Grundimmunisierung auch bei
5 – 11-jährigen Kindern ohne Vorerkrankungen nach ärztlicher Aufklärung erfolgen.
2 Der Impfstoff Spikevax® von Moderna ist zwar für Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren zugelassen, allerdings empfiehlt die STIKO vorrangig die Verwendung von Comirnaty® in dieser Altersgruppe

Zudem geht die STIKO davon aus, dass nur die mehrmalige Auseinandersetzung mit dem Corona-Virus (und seinen Varianten) vor Infektion und schwerer Erkrankung schützen kann. Daher empfiehlt die STIKO auch Personen, die eine SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht haben, geimpft zu werden. Beim Auftreten von immunologischen Ereignissen (COVID-19-Impfungen oder SARS-CoV-2-Infektionen) gilt es ein paar Grundregeln zu beachten:

  • Zwischen der ersten und zweiten Impfung sollten mindestens 3 (Comirnaty®, Nuvaxovid®) bzw. 4 Wochen (andere COVID-19-Impfstoffe) liegen.

  • Nach einer durchgemachten SARS-CoV-2-Infektion ist ein Mindestabstand von 3 Monaten zu einer COVID-19-Impfung einzuhalten. 

  • Für Auffrischungsimpfungen soll ein Mindestabstand von 6 Monaten zum letzten Ereignis (vorangegangene Infektion oder COVID-19-Impfung) eingehalten werden. In begründeten Einzelfällen kann der Abstand auf 4 Monate reduziert werden.

  • Für einen bestmöglichen Schutz wird auch ungeimpften Personen, die bis zu drei SARS‑CoV‑2-Infektionen durchgemacht haben, eine Auffrischungsimpfung mit einem Abstand von 3 Monaten zur letzten Infektion empfohlen.

  • Für Personen im Alter von < 60 Jahren ohne Grunderkrankung, die bereits drei immunologische Ereignisse (davon mind. 1 Impfstoffdosis) hatten, empfiehlt die STIKO vorerst keine weitere Auffrischungsimpfung. Eine Ausnahme bildet das Personal in medizinischen Einrichtungen und Pflegeeinrichtungen, für die aufgrund des erhöhten Expositionsrisikos eine weitere Auffrischungsimpfung bereits empfohlen ist.

  • Für Personen, die bereits vier immunologische Ereignisse hatten, wird vorerst keine weitere Auffrischungsimpfung empfohlen. Bei besonders gefährdeten Personen (z. B. Hochbetagte) kann es aufgrund einer nachlassenden Leistungsfähigkeit des Immunsystems (Immunoseneszenz) sinnvoll sein, nach dem vierten Ereignis (z. B. zweite Auffrischungsimpfung) noch eine weitere Impfstoffdosis zu verabreichen. Die Indikation sollte unter Berücksichtigung des Gesundheitszustands und der Gefährdung individuell getroffen werden.

Weiterführende Informationen zu den Impfschemata und empfohlenen Mindestabständen finden Sie in der aktuell gültigen STIKO-Empfehlung unter:

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2022/Ausgaben/33_22.pdf?__blob=publicationFile
(Aktuell wird an der 22. Aktualisierung der STIKO-Empfehlung gearbeitet. Sobald Kenntnisse über die neue Version vorliegen, werden die Hinweise auf dieser Seite überarbeitet.)

Ergänzende Hinweise:

  • Die Auswahl des Impfstoffes für Ihre COVID-19-Impfung wird gemäß der STIKO-Empfehlung von den Impfteams getroffen. Gesundheitliche Beeinträchtigungen sowie medizinische Kontraindikationen werden bei der Auswahl des Impfstoffes selbstverständlich berücksichtigt. Ebenso können Wünsche bezüglich des Impfstoffes berücksichtigt werden, sofern diese im Einklang mit der STIKO-Empfehlung stehen.

  • Die Einhaltung der empfohlenen Impfabstände wird von den Impfteams kontrolliert. Die Verabreichung von COVID-19-Impfungen an unter 18-Jährige erfolgt nur nach Vorlage der Einwilligungserklärung einer sorgeberechtigten Person. Bei unter 16-Jährigen ist die Anwesenheit mindestens einer sorgeberechtigten Person erforderlich. Personen mit Krankheits- oder Erkältungssymptomen wie bspw. Fieber, allgemeiner Schwäche, Übelkeit oder Erbrechen werden nicht geimpft. Die Impffähigkeit wird vor Ort festgestellt.

  • Für die Nachbeobachtungszeit sind 15 Minuten einzuplanen.

  • Für Personen unter 30 Jahren sowie Schwangere ab dem 2. Trimenon/Trimester wird ausschließlich der Einsatz des Impfstoffes Comirnaty® von BionTech/Pfizer empfohlen.

  • Personen, deren Erstimpfung mit dem Vektorimpfstoff JCOVDEN® (früher Janssen®) von Janssen Cilag International erfolgte, müssen vor der Auffrischungsimpfung bereits eine Zweitimpfung zur Vervollständigung der Grundimmunisierung erhalten haben (STIKO-Empfehlung: Zweitimpfung mit mRNA- oder Nuvaxovid®-Impfstoffdosis; bei Kontraindikation oder auf eigenen Wunsch: Zweitimpfung mit JCOVDEN® von Janssen Cilag International möglich).

Zur Impfung sind mitzubringen:

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de