„Kindesschutz im Verein“ vorsorgen – erkennen - handeln

„Kindesschutz im Verein“ vorsorgen – erkennen - handeln

am Montag, 18.07.2022, von 18:30 bis 20:30 Uhr, online via Webex

Zielgruppe:
Interessierte Aktive in der Kinder- und Jugendarbeit der Vereine, Verbände und freien Träger

Alle Träger der Kinder- und Jugendarbeit leisten mit viel Engagement einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung und Lebensraumgestaltung von Kinder und Jugendlichen, der Kindesschutz wird dabei sehr ernst genommen.  

Kindeswohlgefährdung, wie sexualisierte Gewalt, Vernachlässigung etc. sollte in jedem Verein/Verband frühzeitig erkannt und richtig darauf reagiert werden. Gerade in dieser herausfordernden Zeit ist es wichtig, eine Kultur der Aufmerksamkeit zu etablieren, um einen möglichst sicheren Schutzraum für Kinder und Jugendliche zu bieten. Um die ehrenamtliche Arbeit zu unterstützen, stehen im Fokus der Veranstaltung das Sensibilisieren und das aktive Handeln im Verdachtsfall: 

  • Was sind Anzeichen von Kindeswohlgefährdung?

  • Wie verhalte ich mich, wenn ich bei einem Kind/Jugendlichen Anhaltspunkte für eine Kindeswohlgefährdung bemerke?

  • Weshalb ist ein Schutzkonzept sinnvoll? 

Wir möchten Wege im Umgang mit Verdachtsfällen aufzeigen und herausarbeiten, inwieweit ein Schutzkonzept hilfreich für die praktische Arbeit, als auch für die Außenwirkung sein kann. Die Veranstaltung liefert Hintergrundinformationen zum Thema sexualisierte Gewalt, bietet Handlungsleitfäden für Prävention und Intervention und befasst sich mit Schutzkonzepten. 

Es besteht die Möglichkeit, uns vorab Ihre Fragen mitzuteilen 

In Kooperation mit:

  • Erziehungsberatung/Caritaszentrum Rüsselsheim
  • Wildwasser Kreis Groß-Gerau e.V.

Anmeldeformular Fachveranstaltung

Kontaktdaten
Absenden
DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten dem Kreis Groß-Gerau zu folgenden Zwecken erhoben, gespeichert, verarbeitet und genutzt werden:

- Planung und Durchführung der Maßnahme/n
- Informationen (per E-Mail) zu der/den Maßnahme/n

Sie sind gemäß §33 HDSIG jederzeit berechtigt, gegenüber dem Kreis Groß-Gerau umfangreiche Auskunftserteilung zu den zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu ersuchen. Gemäß §34 HDSIG können Sie jederzeit gegenüber dem Kreis Groß-Gerau die Berichtigung, Löschung und Sperrung einzelner/gesamter personenbezogener Daten verlangen.

Sie können darüber hinaus jederzeit ohne Angabe von Gründen von Ihrem Widerspruchsrecht (§35 HDSIG) Gebrauch machen und die erteilte Einwilligungserklärung mit Wirkung für die Zukunft abändern oder gänzlich widerrufen.

Den Widerruf können Sie entweder postalisch, per E-Mail oder per Fax an den Vertragspartner übermitteln: Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau, Wilhelm-Seipp-Str. 4, 64521 Groß-Gerau, E-Mail: info@kreisgg.de, Fax: 06152 989-133.
captcha


Bitte geben Sie die Lösung der kleinen Rechnung ein

Kreisjugendförderung

Wilhelm-Seipp-Straße 4
64521 Groß-Gerau

Besuchsadresse:
Im Neugrund 16
Erdgeschoss, Zimmer N0-01 - N0-11

06152 989-450

jf@kreisgg.de

Frau Draxler
Leiterin der Kreisjugendförderung
Zimmer N0-07
06152 989-438

jf@kreisgg.de

Herr Trautmann
Päd. Mitarbeiter / Jugendbildungsreferent
Zimmer N0-01
06152 989-466

jf@kreisgg.de

Frau Köppler
Verwaltungsangestellte
Zimmer N0-06
06152 989-450

jf@kreisgg.de

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de