Baden in Flüssen ist lebensgefährlich!

Gehe NICHT ins Wasser, bleibe am Ufer.

Warum?

Wegen der drei gefährlichen S:

Strömungen

Strudel

Schiffe

Strömungen treiben Dich im Wasser weg vom Ufer, Strudel ziehen Dich in die Tiefe und die Wellen der vorbeifahrenden Schiffe können Dich anziehen wie ein Magnet.

Draußen ist es heiß und ihr wollt ins kalte Wasser?

Ab mit euch in die Schwimmbäder und Badeseen im Kreis Groß-Gerau.


Das Video von ZDF logo hat das toll erklärt:  
https://www.zdf.de/kinder/logo/erklaerstueck-baden-in-fluessen-100.html


Gerade, wenn es draußen so richtig heiß ist, verbringt man gerne die Zeit am Rhein oder am Main.

Aber ACHTUNG: Dabei nicht vergessen, dass Baden im Fluss selbst für die geübten Schwimmer der Wasserwacht oder der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) zu einer sehr gefährlichen Sache werden kann.

In großen Flüssen, wie es bei Rhein und Main der Fall ist, gibt es gleich mehrere Gefahren.

Strömungen:

Eine Strömung zieht am Schwimmer und treibt ihn mit aller Kraft und großer Geschwindigkeit weg vom Ufer. Man hat keine Chance mehr ohne fremde Hilfe zurück zu schwimmen. Die Strömung ist viel zu stark.

Strudel:

Strudel sind richtig fies. Sie verstecken sich unter der Wasseroberfläche. Man sieht sie deshalb nicht und wird einfach von ihnen im Wasser überrascht. Diese Strudel ziehen einen Menschen unter Wasser.

Schiffe:

Rhein und Main sind richtige Autobahnen für große Frachtschiffe. Die fahren ständig flussauf- und flussabwärts. Dabei verursachen sie kräftige Wellen. Diese Wellen funktionieren wie ein Magnet: Sie ziehen jeden Gegenstand, also auch einen Menschen, an das Schiff heran und drücken den Gegenstand oder den Menschen dabei vielleicht unter das Schiff. 
Wie verhaltet ihr euch, wenn ihr seht, dass ein Mensch im Wasser in Not geraten ist?

  • sofort die 112 anrufen
  • den Ort beschreiben, an dem man sich befindet (Hinweisschilder am Fluss mit Zahlen - siehe Beispiel)
Fluss
  • das Wichtigste: auf keinen Fall ins Wasser gehen, das ist gefährlich

Was heißt das jetzt? Am Fluss: Bleibt am Ufer! Ihr wollt aber ins Wasser? Na, dann ab ins Schwimmbad, in den Badesee. Oder wäre das hier vielleicht eine Idee zur Abkühlung an einem heißen Sommertag?:

Störche baden

Du bist jetzt perfekt informiert:
Sei ein Scout und informiere auch Deine Freunde, Familie und Bekannte über das, was Du jetzt weißt! So hilfst Du, Leben zu retten.

Helpkids

Lustiges und Kreatives
Eure Fragen
Adressen bei Sorgen
Baden verboten

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de