20 Jahre Schulsozialarbeit

Feierstunde mit Fachvortrag am 23. September 2021
von 14 Uhr bis 17 Uhr

Mit dem Grundsatzbeschluss des Kreistags wurde 2001 der flächendeckende Ausbau des Netzwerkes Schulgemeinde/Schulsozialarbeit an den Schulen des Kreises Groß-Gerau beschlossen. Bereits ab Sommer 2001 nahmen an den ersten Gesamtschulen die Schulsozialarbeiter*innen ihre Arbeit auf. 

Heute – 20 Jahre später – ist die Schulsozialarbeit im Kreis Groß-Gerau ein etabliertes und wichtiges Angebot an allen Grundschulen, Gesamtschulen, der Haupt- und Realschule sowie den Beruflichen Schulen. 

Im Netzwerk Schulgemeinde kooperiert die Schulsozialarbeit nicht nur mit den an Schule tätigen Personen, sondern darüber hinaus mit den unterschiedlichen Institutionen und Akteuren im Kreis, die Kinder und Jugendliche in ihrer schulischen und persönlichen Entwicklung begleiten und unterstützen.

Leitend ist dabei die Überzeugung, dass die Schule nicht nur ein Lernort, sondern auch ein zentraler Lebensort für Kinder und Jugendliche ist. Die jungen Menschen hier in ihren vielfältigen Interessen und in ihren sozialen Bezügen wahrzunehmen und zu stärken, ist ein wesentliches Ziel der Schulsozialarbeit.

Das 20-jährige Bestehen des Fachdienstes wird in einer digitalen Feierstunde mit Fachvortrag am Donnerstag, 23. September 2021 von 14 Uhr bis 17 Uhr begangen.  

 

Inhalte der Veranstaltung

ab 13.30 Uhr Einwahl in die Veranstaltung

14.00 Uhr     Begrüßung 

           Präsentation der Schulsozialarbeit des Kreises GG

      Fachvortrag, Dr. Corina Aguilar-Raab:

„SEE Learning: Entwicklung und Förderung von sozialem, emotionalem, ethischem Lernen in der Schule“

Das „Social, Emotional and Ethical (SEE) Learning“ bietet einen konzeptionellen Rahmen, der als Programm zur Förderung des sozialen, emotionalen und ethischen Lernens in allen Schulstufen eingesetzt werden kann. Ziel des Programms ist es, Kindern zu helfen, sich konstruktiv den Herausforderungen des Lebens zu stellen. 

SEE Learning beruht auf der Einschätzung, dass (schulische) Bildung um die Förderung von Werten und Kompetenzen erweitert werden kann, die zu mehr Glück auf individueller und übergeordneter gesellschaftlicher Ebene führen. Dabei wird der Erkenntnis Rechnung getragen, dass ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Leben neben den kognitiven Fähigkeiten auch von emotionaler Selbstwahrnehmung, sozialen Kompetenzen sowie den Fähigkeiten der Kooperation und Konfliktbewältigung beeinflusst wird. Als systemischer Ansatz sensibilisiert SEE Learning Kinder und Jugendliche dafür, verantwortlich zu handeln und dabei zum eigenen Wohl und dem der anderen beizutragen. 

In ihrem Fachvortrag stellt Dr. Aguilar-Raab Grundzüge und Zielsetzung sowie die praktische Umsetzung des SEE-Learning-Curriculums im schulischen Umfeld vor. 

Dr. Corina Aguilar-Raab ist wissenschaftliche Mitarbeiterin und leitet die psychotherapeutische Hochschulambulanz am Institut für Medizinische Psychologie, Zentrum für Psychosoziale Medizin, Universitätsklinikum Heidelberg und ist aktuell Vertretungsprofessorin für Klinische Psychologie am Institut für Psychologie der Universität Kassel; ausgebildete Paar- und Familientherapeutin; approbierte tiefen-psychologisch - orientierte Psychotherapeutin und ausgebildete Senior-Trainerin für CBCT® Cognitively-Based-Compassion-Training (Emory University, Atlanta, USA). Dr. Aguilar-Raab vertritt das SEE-Learning-Curriculum im deutschsprachigen Raum und bildet interessierte Fachkräfte im Bildungsbereich aus, um zu einer guten Implementierung des SEE-Learning Programms beizutragen. 

Abschluss: Würdigung der Mitarbeiter*innen des Fachdienstes Schulsozialarbeit

17.00 Uhr Ende der Veranstaltung


20 Jahre Schulsozialarbeit

Anmeldung
Absenden
DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten dem Kreis Groß-Gerau zu folgenden Zwecken erhoben, gespeichert, verarbeitet und genutzt werden:

- Planung und Durchführung des Projektes
- Informationen (per E-Mail) zum Projekt

Sie sind gemäß §33 HDSIG jederzeit berechtigt, gegenüber dem Kreis Groß-Gerau umfangreiche Auskunftserteilung zu den zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu ersuchen. Gemäß §34 HDSIG können Sie jederzeit gegenüber dem Kreis Groß-Gerau die Berichtigung, Löschung und Sperrung einzelner/ gesamter personenbezogener Daten verlangen.

Sie können darüber hinaus jederzeit ohne Angabe von Gründen von Ihrem Widerspruchsrecht (§35 HDSIG) Gebrauch machen und die erteilte Einwilligungserklärung mit Wirkung für die Zukunft abändern oder gänzlich widerrufen.

Den Widerruf können Sie entweder postalisch, per E-Mail oder per Fax an den Vertragspartner übermitteln: Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau, Wilhelm-Seipp-Str. 4, 64521 Groß-Gerau, E-Mail: info@kreisgg.de, Fax: 06152 989-133.
captcha


Bitte geben Sie die Lösung der kleinen Rechnung ein

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de