Beratungsstellen

Symbolbild
© fotogestoeber - stock.adobe.com

Arbeits- und Qualifizierungsberatung (AQ-Beratung)

Was?

  • Neuzugewanderten erhalten flankierend zu der Teilnahme an einer Sprachfördermaßnahme eine Beratung u.a. zu Themen wie Ausbildung und Arbeit.
  • Die Beratung ist kostenlos.

Dauer

  • Die Anzahl der Beratungsgespräche richtet sich nach dem individuellen Bedarf der Teilnehmenden
  • Dauer eines Beratungsgesprächs: ca. eine Stunde

Inhalt

  • Aufzeigen von Anschlussperspektiven nach der Sprachfördermaßnahme
  • berufliche Orientierung
  • Erarbeitung von Bewerbungsunterlagen
  • Suche nach Ausbildungsplätzen und Praktika
  • Ausbildung und ggfls. Studium in Deutschland
  • Anerkennung von Zeugnissen und Abschlüssen
  • mögliche weitere Qualifizierungsmaßnahmen

Wer?

Aufenthaltsstatus

  • unabhängig vom Aufenthaltsstatus

Alter

    • keine Altersbeschränkung

    Sprachkenntnisse

    • Deutschkenntnisse mindestens Niveau A2+

    Wann?

    • Termine nach Vereinbarung

    Wo?

    • Groß-Gerau  (Internationaler Bund, Kreisvolkshochschule Groß-Gerau)
    • Rüsselsheim (vhs Rüsselsheim)

    Wie?

    • Zugang über die Träger

    Kontakt

    Weiterführende Links

    AQ-Beratung Kreisvolkshochschule Groß-Gerau

    AQ-Beratung Kultur 123, Stadt Rüsselsheim, Volkshochschule

    Ausbildungsberatung der IHK Darmstadt Rhein-Main Neckar

    Was?

    • Hilfe bei allen Fragen rund um die Ausbildung und bei generellen Fragen zu Fortbildungen.

    Inhalt

    • Informationen u.a. zu Vertragsunterlagen, Ausbildungsvergütung, Ausbilderschein, sowie Berichtsheft.
    • Regelmäßiger Besuch der Ausbildungsberater  bei Mitgliedsunternehmen in der Region.
    • Austausch mit den Unternehmensleitungen, Ausbilderinnen und Ausbildern.
    • Hilfestellung zur Azubi-Akquise und Fachkräftesicherung  für Betriebe, die erstmalig ausbilden wollen.
    • Ausbildungsberater/-innen sind die zentralen Gesprächspartner der Ausbilder und der Auszubildenden.
    • Förderung der  Berufsausbildung durch die Beratung der Ausbildenden und Auszubildenden gemäß dem gesetzlichen Auftrag § 76 Berufsbildungsgesetz.
    • Mediation bei Meinungsverschiedenheiten, die nicht mehr innerbetrieblich beigelegt werden können.

    Wann?

    • Termine nach Vereinbarung

    Wie?

    • Zugang über den Träger

    Kontakt

     Weiterführende Links

    Team Ausbildungsberatung der IHK Rhein Main Neckar

    Ausbildungsberatung der Kreishandwerkerschaft und Innungen im Kreis Groß-Gerau

    Was?

    • Kostenlose Ausbildungsberatung für Auszubildende und Ausbildungsbetriebe aller Gewerke

    Inhalt

    • Beratung und Information der Betriebe und Ausbilder sowie der Auszubildenden und deren Eltern
    • Im Konfliktfall Mediation zwischen Ausbildendem und Auszubildendem
    • Zusammenarbeit mit betrieblichen und außerbetrieblichen Stellen
    • Nachwuchswerbung
    • Lehrstellenakquisition
    • Kontakt zu Arbeitsämter, Schulen, Behörden, Arbeitskreisen, Wirtschaft, Innungen und Kreishandwerkerschaften

    Wann?

    • im regelmäßigen Abstand von vier Wochen
    • Termine können auf der Internetseite der Kreishandwerkerschaft und Innungen im Kreis Groß-Gerau eingesehen werden.

    Wo?

    • in der Geschäftsstelle der Kreishandwerkerschaft und Innungen im Kreis Groß-Gerau, Am Marktplatz 19, 64521 Groß-Gerau

    Wie?

    • Termine nach Vereinbarung

    Kontakt

    • Ausbildungsberater der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main,
      Herr Schenkel, Tel.: 069-97172239, E-Mail: schenkel@hwk-rhein-main.de

    Weiterführende Links

    Kreishandwerkerschaft Groß-Gerau, Ausbildungsberatung

    Kreishandwerkerschaft Groß-Gerau, Infos zum Thema Ausbildung im Handwerk

    Kreishandwerkerschaft Groß-Gerau, Berufe Check

    Kreishandwerkerschaft Groß-Gerau, Ausbildungsstelle finden

    Kreishandwerkerschaft Groß-Gerau, Berufsschulen

    Kreishandwerkerschaft Groß-Gerau, Berichtshefte

    Beratungsstelle Ausbildung und Arbeit

    Was?

    • Unterstützung, Beratung und Begleitung junger Menschen im Übergang Schule-Beruf

    Inhalt

    • Begleitung in allen Fragen der Berufsorientierung
    • Unterstützung bei der individuellen Berufswege- und Bildungsplanung
    • Informationen zur Berufsvorbereitung, Ausbildung und Arbeit
    • Begleitung von Berufs- und Ausbildungsschritten, Praktika
    • Bewerbungshilfen und -training

    Wer?

    Aufenthaltsstatus

    • die Beratung ist offen, unabhängig vom Aufenthaltsstatus

    Alter

    • Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahre

    Sprachkenntnisse

    • Es gibt keine formellen Vorgaben, beraten werden kann nur, wenn eine ausreichende Verständigung möglich ist.

    Weiteres

    • Die zu beratenden Personen müssen im Kreis Groß-Gerau wohnhaft sein.

    Wann?

    • jederzeit

    Wo?

    • Groß-Gerau, Rüsselsheim

    Wie?

    • Personen aus dem Nordkreis und Rüsselsheim wenden sich an die Beratungsstelle in Rüsselsheim, Personen aus dem Mittel- und Südkreis an die Beratungsstelle in Groß-Gerau. Bitte telefonisch vorab einen Termin vereinbaren.

    Kontakt

    • Beratungsstelle Ausbildung und Arbeit, Mittel- und Südkreis, Internationaler Bund, Darmstädterstr. 18a, 64521 Groß-Gerau,
      Tel.: 06152-910227, E-Mail: Bst-gross-gerau@internationaler-bund.de
    • Beratungsstelle Ausbildung und Arbeit, Kultur 123, Stadt Rüsselsheim, Vhs, Nordkreis und Stadt Rüsselsheim, Kürbisstr. 42, 65428 Rüsselsheim
      Frau Fiore, Tel: 06142-7965116, E-Mail: u.fiore@kultur123ruesselsheim.de

    Weiterführende Links

    Kreis Groß-Gerau, Übergang Schule-Beruf

    Kreis Groß-Gerau, Beratungsstellen Ausbildung und Arbeit

    Beratungsstelle Ausbildung und Arbeit, Internationaler Bund, Mittel- und Südkreis

    Beratungsstelle Ausbildung und Arbeit, Kultur 123, Stadt Rüsselsheim, Vhs, Nordkreis und Stadt Rüsselsheim

    Beratungsstelle für Weiterbildung und berufliche Perspektiven

    Was?

    • Hilfestellung für Menschen in verschiedenen Lebenslagen zu Themen rund um den Einstieg in den Beruf, berufliche Weiterentwicklung und wie man das passende Bildungsangebot findet. Vergabe des Fördermittels Bildungsprämie (>).
    • Bis zu fünf Gespräche sind kostenfrei möglich.
    • Die Gespräche sind vertraulich.

    Dauer

    • eine Stunde pro Gespräch

    Inhalt

    Beratung /Coaching zu folgenden Themen:

    • Übergang Schule Beruf
    • Fort- und Weiterbildung
    • Individuelle berufliche Planung
    • Veränderungsprozesse
    • Praktische Tipps zur Bewerbung
    • Anerkennung ausländischer Abschlüsse
    • Finanzielle Förderung

    Wer?

    Aufenthaltsstatus

    • unabhängig vom Status

    Alter

    • ab 18 Jahren

    Sprachkenntnisse

    • Deutschkenntnisse auf Niveau B1
    • Die Beratung kann auch in Englisch erfolgen

    Wann?

    • Termine nach Vereinbarung

    Wo?

    • Termine vor Ort in: Groß-Gerau, Mörfelden-Walldorf, Gernsheim, Kelsterbach

    Wie?

    • Terminvereinbarung mit der Beraterin Frau Judith Pekol per Mail oder Telefon über den Träger möglich

    Kontakt

    • Hessencampus Groß-Gerau - Rüsselsheim, Hauptstraße 1, 64521 Groß-Gerau, Telefon: 06152-18700, E-Mail: info@kvhsgg.de

    Weiterführende Links

    Beratungsstelle für Weiterbildung und Berufliche Perspektiven

    Hessencampus Groß-Gerau-Rüsselsheim: Übersicht über Bildungsberatungen

    Bundesagentur für Arbeit

    Kurzinformation

    • Die Bundesagentur für Arbeit bietet Arbeitssuchenden Informationen zur Orientierung, Beratung, Vermittlung und Förderung hinsichtlich Ausbildung und Arbeit
    • Arbeitgebern steht Beratung sowie Vermittlung von Personen hinsichtlich zu besetzender Ausbildungs- und Arbeitsstellen zur Verfügung.

    Siehe:

    Berufliche Qualifizierung > Zuständige Stellen > Bundesagentur für Arbeit

    Hessencampus Groß-Gerau-Rüsselsheim, Übersicht über Angebote der Bildungsberatung

    Kurzinformation

    Der Hessencampus Groß-Gerau-Rüsselsheim ist ein Netzwerk für lebensbegleitendes Lernen. Auf seiner Homepage bietet der Hessencampus eine Übersicht über die zahlreichen Bildungsberatungsstellen im Kreis Groß-Gerau.

    Link

    Homepage des Hessencampus Groß-Gerau - Rüsselsheim, Übersicht über Bildungsberatungsstellen

    Hessenweite Anerkennungshotline - Telefonische Erstberatung im IQ-Netzwerk Hessen

    Kurzinformation

    Telefonische Erstberatung für Personen, die prüfen möchten, ob und wie Ihre im Ausland erworbenen Qualifikationen, wie Hochschul-, oder Berufsabschluss, in Deutschland anerkannt werden können. Außerdem bietet die Hotline Beratung zu möglichen Qualifizierungsoptionen.

    Siehe: Berufliche Qualifizierung >Anerkennung von Berufsabschlüssen > IQ Netzwerk Hessen - Telefonische Erstberatung durch die hessenweite Anerkennungshotline

    Jugendmigrationsdienst

    Was?

    Kurzbeschreibung

    • Allgemeine Beratung von jungen Menschen von 12 bis 27 Jahren mit Migrationshintergrund zu allen sie betreffenden Themen.

    Dauer

    • k.A.

    Inhalt

    • individuelle Integrationsplanung und -beratung für jungen Menschen mit Migrationshintergrund und Unterstützungsbedarf
    • auch Beratung der Eltern zu dem Schulbesuch und der Ausbildung ihrer Kinder

    Wer?

    Aufenthaltsstatus

    • Die Beratung ist unabhängig vom Aufenthaltsstatus offen

    Alter

    • junge Menschen von 12 bis 27 Jahre

    Sprachkenntnisse

    • keine formellen Vorgaben, aber beraten werden kann nur, wenn eine ausreichende Verständigung möglich ist

    Wann?

    • Termine nach Vereinbarung,
    • offene Sprechstunde: Di, Mi, Do 10 bis 15 Uhr.

    Wo?

    • Groß-Gerau

    Wie?

    Information

    • offener Zugang der Beratung

    Kontakt

    • Jugendmigrationsdienst Groß-Gerau, Internationaler Bund, Darmstädterstr. 18a, 64521 Groß-Gerau
      Herr Frank, Tel: 06152-171937, E-Mail: franz-frank@ib.de 
      Frau Rail, Tel: 06152-9614358, E-Mail: kristina.rail@ib.de

    Weiterführende Links

    Jugendmigrationsdienste

    Jugendmigrationsdienst im Kreis Groß-Gerau

    Jugendmigrationsdienst Groß-Gerau und Rüsselsheim IB

    Kommunales Jobcenter Kreis Groß-Gerau

    Kurzinformation

    Das Kommunale Jobcenter nimmt die Aufgaben der Grundsicherung  für Arbeitsuchende nach dem Sozialgesetzbuch Zweites Buch (SGB II) wahr. Dazu gehören die Entscheidung über Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes und Leistungen zur Eingliederung in Arbeit, also die Beratung,  Vermittlung und Förderung von erwerbsfähigen Leistungsberechtigten nach dem SGB II hinsichtlich Ausbildung und Arbeit

    Inhalte

    • Beratung und Vermittlung von jungen Menschen und Erwachsenen in Arbeit oder Ausbildung
    • Beratung von Arbeitgebern
    • Berufsberatung für Personen unter 25 Jahren
    • Unterstützung und Förderung von Eingliederungsmaßnahmen und Qualifizierungsangeboten

    Siehe:

    Berufliche Qualifizierung > Zuständige Stellen > Kommunales Jobcenter

    Kommunales Jobcenter Kreis Groß-Gerau, Fachstelle Geflüchtete und Arbeit

    Kurzinformation

    • rechtskreisübergreifende Fachstelle (Kooperation zwischen Kommunalem Jobcenter, Kreis Groß-Gerau sowie Bundesagentur für Arbeit)
    • zentrale Beratungsstelle im Bereich Geflüchtete und Arbeit
    • Orientierung und Beratung hinsichtlich Ausbildung und Arbeit

    Siehe:

    Berufliche Qualifizierung > Zuständige Stellen > Kommunales Jobcenter, Fachstelle Geflüchtete und Arbeit

    Kommunales Jobcenter Kreis Groß-Gerau, Fachstelle Geflüchtete und Arbeit, Frauenberatung

    Kurzinformation

    • Geflüchtete Frauen sollen durch die Beratung nachhaltig dabei unterstützt werden, sowohl ihre berufliche als auch soziale Situation zu verbessern.
    • Die Beratung wird durch die Fachstelle Geflüchtete und Arbeit des Kommunalen Jobcenters angeboten.

    Inhalte

    • Umfassende Beratung und Information zu allen arbeitsmarktrelevanten Fragen
    • Unterstützung und Begleitung bei der Lösung von möglichen Hemmnissen
    • Hilfe bei der Berufsorientierung
    • Begleitung der Frauen von Beginn der beruflichen Orientierung über den Beginn eines Praktikums, einer Ausbildung oder einer Weiterqualifizierung bis zur ersten Beschäftigung

    Siehe:

    Berufliche Qualifizierung > Zuständige Stellen > Kommunales Jobcenter, Fachstelle Geflüchtete und Arbeit

    Migrationsberatungsstelle für Erwachsene

     Was?

    Individuelle und gezielte Förderung, Steuerung und Begleitung des Integrationsprozesses erwachsener Zugewanderter.

    Inhalt

    • Unterstützung bei aufenthaltsrechtlichen Fragen und Problemen z.B. Familienzusammenführungen
    • Orientierungshilfe für Neuzugewanderte / Integrationsförderung
    • Beratung und Unterstützung zur Anerkennung von im Ausland erworbener Abschlüsse
    • Informationen zu Deutsch- und Integrationskursen,
    • Unterstützung bei schulischer und beruflicher Qualifizierung
    • Allgemeine Lebensberatung und Beratung z.B. zu Sozialleistungen

    Wer?

    Aufenthaltsstatus

    •  Migrantinnen und Migranten mit Aufenthaltspapieren

    Alter

    • älter als 27 Jahre

    Wann?

    • Termine nach Vereinbarung
    • AWO:  Sprechzeiten: donnerstags 14 bis 17 Uhr Bahnhofstraße 23, Sprechzeiten: montags 9 bis 12 und  donnerstags 14 bis 17 Uhr Bahnhofstraße 22
    • Diakonisches Werk Groß-Gerau: Sprachzeiten: Mo 14-16 Uhr, Di 9-12 Uhr, Mi 9-16 Uhr

    Wo?

    • Groß-Gerau
    • Rüsselsheim

    Wie?

    • Terminvereinbarung über die Träger

    Kontakt

    • AWO Migrationsberatung Kreis Groß-Gerau,
      Bahnhofstraße 22, 65428 Rüsselsheim, Tel.: 06142 4091413,
      Bahnhofstraße 23, 65428 Rüsselsheim, Tel.: 06142 1624884,
      E-Mail: ruesselsheim.mbe@awo-hs.org
    • Migrationsberatungsstelle Caritasverband Offenbach/Main e.V. – Außenstelle Rüsselsheim, Caritas Zentrum Dicker Busch, Virchowstraße 23, 65428 Rüsselsheim
      Herr Jung, Telefon: 06142-40967421, E-Mail: Alexander.Jung@cv-offenbach.de
    • Migrationsberatungsstelle (MBE) Diakonisches Werk Groß-Gerau/Rüsselsheim, Schulstraße 17, 64521 Groß-Gerau
      Angeliki Liakidis, Telefon: 06152-94938081, E-Mail: angeliki.liakidis@dw-kreisgg.de  
    • Migrationsberatung für erwachsene Zugewanderte Groß-Gerau, Landratsamt Kreis Groß-Gerau, Wilhelm-Seipp-Str. 4, 64521 Groß-Gerau, Raum 305
      Frau Fritzler, Tel.: 06152-9789682, E-Mail: a.fritzler@lmdr.de,
      Frau Starkloff, Tel.: 06152-9789682, E-Mail: l.starkloff@lmdr.de 

    Weiterführende Links

    AWO Migrationsberatung für Erwachsene

    Diakonie Migrationsberatung für Erwachsene

    LmDR Migrationsberatung für Erwachsene

    Förderrichtlinie zur Durchführung einer Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE)

    Mobile Anerkennungsberatung – MoAB im IQ Netzwerk Hessen

    Kurzinformation

    Als Teil der Anerkennungsberatung im IQ Netzwerk Hessen bietet MoAB persönliche Beratung am Standort Rüsselsheim für Personen, die prüfen möchten, ob und wie Ihre im Ausland erworbenen Qualifikationen, wie Berufs-, oder Hochschulabschluss, in Deutschland anerkannt werden können.

    Siehe: Berufliche Qualifizierung > Anerkennung von Berufsabschlüssen > IQ Netzwerk Hessen - Mobile Anerkennungsberatung (MoAB)

    TIGZ - Projekt Kultur verbindet: Beratung für Fachkräfte

    Was?

    • Nach Klärung der individuellen Wünsche und der beruflichen Ziele folgt die Unterstützung bei der Suche nach einen passenden Arbeitsplatz
    • Klärung von Themen wie Aufarbeitung der individuellen Kenntnisse und Fähigkeiten, Anerkennung/Vergleichbarkeit der Bildungsabschlüsse usw. im Vorfeld

    Inhalt

    • Berufliche Ziele und Interessen feststellen
    • Bewerbungsunterlagen überarbeiten/erarbeiten
    • Anerkennungsverfahren begleiten
    • Arbeits-, Praktika- und Hospitationsplätze suchen
    • Bewerbungsgespräche vorbereiten
    • Begleitung bei Berufsausbildung und Studium
    • Beratung auf Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Arabisch, Türkisch, Kurdisch und Amharisch

    Wer?

    Aufenthaltstatus

    • Geflüchtete mit Aufenthaltstitel
    • Asylbewerber_innen mit Arbeitsmarktzugang
      Siehe auch: Berufliche Qualifizierung > Zugang zu Arbeit, Ausbildung und Praktika > Arbeitsmarktzugang (>)

    Alter

    • i.d.R. nach Ende der Vollschulzeitpflicht

    Sprachkenntnisse

    • B1 oder Englischkenntnisse

    Weiteres

    • Geflüchtete mit qualifizierter Ausbildung (Studium, Berufsausbildung oder/und beruflicher Erfahrung)

    Wann?

    • Termine nach Vereinbarung

    Wo?

    • Ginsheim- Gustavsburg

    Wie?

    • Termine nach Vereinbarung

    Kontakt

    • TIGZ Technologie-, Innovations- und Gründungszentrum GmbH Ginsheim-Gustavsburg
      Herr Shehabi, Tel.: 06134-557104, E-Mail: shehabi@tigz.de  
      Herr Koranzki, Tel.:06134-557105, E-Mail: koranzki@tigz.de

    Weiterführende Links

    TiGZ

    TIGZ Facebook

    TIGZ Kreis Groß-Gerau

    Willkommenslotsen: Integrationsberatung für kleinere und mittlere Unternehmen

    Was?

    • Beratung von Unternehmen hinsichtlich der Integration Geflüchteter in den Arbeitsmarkt

    Inhalt

    • Informationen zu Bleibeperspektiven und Arbeitserlaubnis.
    • Klärung von Fördermöglichkeiten, rechtlichen Rahmenbedingungen und Hilfe bei der Bewältigung von Bürokratie und Formalitäten.
    • Unterstützung bei allen Fragen zum begleitenden Spracherwerb und bei der Suche nach passenden Sprachkursangeboten.
    • Vermittlung von Kontakten zur Abklärung vorhandener Abschlüsse oder Qualifikationen, des Sprachstands und kultureller Besonderheiten.
    • Tipps und Ratschläge zur Unterstützung des Integrationsprozesses.
    • Beratung bei aufkommenden Problemen oder Konflikten hinsichtlich der betrieblichen und sozialen Integration.

    Wer?

    • Privatrechtlich organisierte Unternehmen

    Wann?

    • Termine nach Vereinbarung

    Wo?

    • Frankfurt am Main

    Wie?

    • Zugang über den Träger

    Kontakt

    • Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e. V., Lurgiallee 6 – 8, 60439 Frankfurt am Main
      Integrationsberaterin/Willkommenslotsin Rhein-Main Gebiet:
      Frau Wörner, Tel.: 069-951035342, E-Mail: woerner.gabriele@bwhw.de
      Integrationsberater/Willkommenslotse Südhessen:
      Herr Walther, Tel.: 069-951035348, E-Mail: walther.timo@bwhw.de

    Weiterführende Links

    BWHW Willkommenslotsen

    Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
    Wilhelm-Seipp-Str. 4
    64521 Groß-Gerau

    06152 989-0
    Fax: 06152 989-133
    info@kreisgg.de