Aktuelles

Infoverteiler: Bildung für Zugewanderte

Über den Infoverteiler erhalten Sie immer die aktuellsten Informationen zum Themenfeld Bildung für Zugewanderte im Kreis Groß-Gerau.

Der Verteiler ist offen für alle Interessierten. Es genügt eine kurze Mail an die Kommunale  Bildungskoordination (Fr. Dreher / Hr. Kemmer) und wir nehmen Sie gerne in den Infoverteiler auf. Kontakt

 

Gleichzeitig werden auch auf der Infoplattform in dieser Rubrik aktuelle Änderungen oder Neuerungen im Bereich Bildung für Zugewanderte im Kreis Groß-Gerau aufgeführt.

Die Redaktion liegt bei der Kommunalen Bildungskoordination für Neuzugewanderte (>). Bitte leiten Sie uns gerne Informationen zu Neuigkeiten aus dem Bereich Bildung für Zugewanderte im Kreis Groß-Gerau weiter, die auf dem Infoverteiler und der Infoplattform veröffentlicht werden sollten.
 

17.09.19 - Plätze im Jugendintegrationskurs in Groß-Gerau frei

Im Jugendintegrationskurs beim Träger IB sind noch Plätze frei. Der Kurs soll am 23.09.19 starten und findet in Groß-Gerau statt. Weitere Information, siehe pdf.  

28.08.19 - Vorbereitungskurs auf die Hauptschulprüfung mit Schwerpunkt Pflege

Auch in diesem Jahr bietet die Volkshochschule Rüsselsheim wieder einen Vorbereitungskurs zum externen Hauptschulabschluss mit dem Schwerpunkt Pflege an. Starttermin ist der 16.09.19. Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.

19.08.2019 - Webinar zum Thema "Vorlesen und Erzählen mit geflüchteten Kindern"

Die Stiftung Lesen veranstaltet im Rahmen des Programms „Lesen bringt uns weiter. Lesestart für Flüchtlingskinder“ ein kostenfreies Webinar zum Thema „Vorlesen und Erzählen mit geflüchteten Kindern". Das Webinar findet am 19. September 2019 von 18:00 bis 18:30 Uhr statt. Weiter Informationen sowie den Link zur Anmeldung finden Sie hier.

15.08.2019 - Neue Deutsch4U-Kurse in der Zweiten Jahreshälfte 2019

Auch in der zweiten Jahreshälfte werden wieder Deutsch4U-Kurse angeboten. Die Kurse richten sich primär an Personen, die keinen Zugang zu Integrationskursen oder Deufö-Kursen haben.

Personen, die in einen Kurs einmünden möchten, suchen bitte die Sprachberatung des jeweiligen Trägers auf.

Nähere Informationen zu den Startterminen, den Kursformaten und den Kontaktdaten der Träger finden Sie hier.  

09.08.2019 - Neue Übersicht der Netzwerke im Bereich Integrationsmanagement im Kreis Groß-Gerau

Auf der Infoplattform finden Sie unter der Rubrik Netzwerk die neue Übersicht der Gremien im Bereich Integrationsmanagement im Kreis Groß-Gerau.

01.08.19 - Änderung der Annahme einer guten Bleibeperspektive bei Personen im Asylverfahren abhängig vom Herkunftsland

Seit dem 01.08.2019 wird bei Personen, die sich noch im Asylverfahren befinden, nur noch bei den Herkunftsländern Eritrea und Syrien vorab eine gute Bleibeperspektive prognostiziert. Für Personen im laufenden Asylverfahren aus den Ländern Iran, Irak und Somalia entfällt diese Annahme.

Hinweis: Die angenomme "gute Bleibeperspektive" bezieht sich ausschließlich auf Asylbewerber_innen, d.h., Personen im laufenden Asylverfahren und mit Aufenthaltsgestattung. Nach der -Entscheidung über den Asylantrag durch das BAMF oder durch Gerichte ist diese Entscheidung, unabhängig vom Herkunftsland her, maßgeblich.

29.07.2019 - Fachstelle Neuzugewanderte - rechtskreisübergreifende Fachstelle des Kommunalen Jobcenters

Die bisherige „Fachstelle Geflüchtete und Arbeit“ des Kommunalen Jobcenters des Kreis Groß-Gerau heißt in Zukunft: „Fachstelle Neuzugewanderte“. Die Zielgruppe der Fachstelle wird von Geflüchteten auf Neuzugewanderte ausgeweitet. Weiterhin gilt, dass das Angebot rechtsübergreifend ausgerichtet ist und Geflüchtete/ Neuzugewanderte, die ins SGB II gewechselt sind, primär in den Servicebüros, d.h. in den Regelstrukturen des Jobcenters, betreut werden.

Auf der Infoplattform finden Sie die Fachstelle unter: Berufliche Qualifizierung > Zuständige Stellen Bundesagentur für Arbeit und Kommunales Jobcenter > Kommunales Jobcenter, Fachstelle Neuzugewanderte (rechtkreisübergreifend)

18.07.19 - Öffnung der Sprachförderung sowie der Ausbildungsförderung zum 01.08.2019

Zum 01.08.19 tritt auf Bundesebene das Ausländerländerbeschäftigungsförderungsgesetz  in Kraft. Im Zuge der damit verbundenen Gesetzesänderungen kommt es für Asylbewerber_innen, die vor dem 01.08.19 nach Deutschland eingereist sind, sowie für Geduldete, die seit mindestens 6 Monaten geduldete sind, zu einer Öffnung der Sprachförderung sowie der Ausbildungsförderung.

Die Änderungen, die sich hinsichlich der Sprachförderung ab dem 01.08.19 ergeben, sind in den folgenden Übersichten zusammengefasst:

Öffnung der Sprachförderung ab 01.08.19, Übersicht Kreis GG

Öffnung der Sprachförderung ab dem 01.08.19, Übersicht allgemein

Die Änderungen, die sich hinsichlich der Ausbildungsförderung ab dem 01.08.19 ergeben, sind in der folgenden Übersicht zusammengefasst:

Öffnung der Ausbildungsförderung ab dem 01.08.19, Übersicht allgemein

09.07.19 - Neuer Durchgang der rechtskreisübergreifenden Maßnahme "KomZu - Kompetenzzentrum für Zugewanderte"

Vom 02.09.19 bis 31.12.19 findet ein neuer Druchgang der rechtskreisübergreifenden Maßnahme "KomZu - Kompetenzzentrum für Zugewanderte" statt. Die Maßnahme ist niedrigschwellig und modular aufgebaut. Ziel ist die Orientierung und Vorbereitung auf den 1. Arbeitsmarkt. Im Fokus steht das Kennenlernen der Rahmenbedingungen und Anforderungen in verschiedenen Berufsfeldern und der Arbeitswelt allgemein und die Vermittlung berufsbezogener Deutschkenntnisse.

Alle Informationen zur Maßnahme "KomZU - Kompetenzzentrum für Zugewanderte" finden Sie unter:

Berufliche Qualifizierung > Berufsvorbereitende Maßnahmen > Kompetenzzentrum für Zugewanderte (KomZu)

Die Zusteuerung in den Kurs erfolgt ausschließlich über die Fachstelle Geflüchtete und Arbeit des Kommunalen Jobcenters. Ansprechpartner ist hier Hr. Larja, Tel: 06152-9551555.

03.07.19 - Rechtskreisübergreifender Alphabetisierungskurs startet ab 29.07.

Der Alphabetisierungskurs richtet sich an Zugewanderte oder anerkannte Geflüchtete, die berechtigt sind, Leistungen vom Kommalen Jobcenter zu beziehen (SGB II). Ebenso besteht Zugang für Asylbewerber_innen mit geringer Bleibewahrscheinlichkeit, die sich im laufenden Asylverfahren befinden und keine Leistungen des Jobcenters beziehen. Am Kurs teilnehmen können Personen ab einem Alter von 18 Jahren. Der Kurs richtete sich an Teilnehmer_innen mit fehlenden oder ungenügend vorhandenen schriftsprachlichen Kompetenzen. Sie können primäre Analphabeten, funktionale Analphabeten oder Zweitschriftlerner sein.

Aufgabe des Alphabetisierungskurses ist es, die Teilnehmenden dem Ziel der funktionalen Alphabetisierung möglichst nahe zu bringen und gleichzeitig berufsbezogene Deutschkenntnisse zu vermitteln, die näherungsweise dem Sprachniveau A2.1 (Mindestziel für primäre Analphabeten) bzw. Sprachniveau A2.2 (Mindestziel für funktionale Analphabeten) entsprechen. Für die Lesekompetenz soll der Alpha-Level 4 erfolgreich abgeschlossen werden, so dass das nötige Lese- und Textverständnis für einfache Arbeits- und Tätigkeitsanweisungen gegeben ist. Für die Schreibkompetenz soll der Alpha-Level 2 – 3 erreicht werden.

Der Kurs findet vormittags, 08:50 - 12:10 Uhr, vom 29.07.19 - 31.12.19 bei der KVHS in Groß-Gerau statt. Die Zusteuerung in den Kurs erfolgt ausschließlich über die Fachstelle Geflüchtete und Arbeit des Kommunalen Jobcenters. Ansprechpartner ist hier Hr. Larja, Tel: 06152-9551555.

19.06.2019 - Deutsch4U (A2) der AWO

Am 01.07.2019 startet ein neuer Deutsch4U Kurs der AWO auf dem Niveau A2. Der Kurs findet montags bis freitags von 13:30 bis 17:45 Uhr in der Bahnhofstraße 23, 65428 Rüsselsheim statt.

Der Kurs richtet sich an lateinisch alphabetisierte Asylbewerber*innen und Geflüchtete, die bereits von den Kommunen aufgenommen wurden sowie Geduldete.

Es stehen noch 5 freie Kursplätze zur Verfügung. Interessierte Personen können gerne an die AWO weitergeleitet werden.

Anmeldungen sind während der offenen Sprechzeiten montags von 09 bis 12 Uhr, mittwochs von 09 bis 12 Uhr und donnerstags von 14 bis 17 Uhr oder nach vorheriger Terminvereinbarung unter 06142 4091413 / 06142 1624884 oder per Mail (janina.nietzke@awo-hs.org / thomas.murawski@awo-hs.org / elena.horst@awo-hs.org) möglich.

Link

Flyer Deutsch4U AWO

11.06.2019 - Geänderter Kursstart des Jugendintegrationskurses IB

Der für den 27.05.2019 geplante Kursstart des Jugendintegrationskurs (900 UE + Orientierungskurs 100 UE) des IB wurde auf den 17.06.2019 verlegt. Weitere Informationen finden Sie im Infoblatt.

29.05.2019 - Standort von Wirtschaft integriert von Groß-Gerau nach Rüsselsheim verlegt

Seit April befindet sich der Standort des Projekts "Wirtschaft integriert" in Rüsselsheim. In Rüsselsheim wird eine Einstiegsqualifizierung mit zusätzlicher Sprachförderung (EQ+) sowie eine Ausbildungsbegleitung mit zusätzlichem Stützunterricht (AB+) angeboten. Weitere Informationen zu Wirtschaft integriert finden Sie auf der Infoplattform unter: Berufliche Qualifizierung > Ausbildungsförderung > Wirtschaft integriert: Einstiegsqualifizierung (EQ+) und Ausbildungsbegleitung (AB+)

28.05.2019 - Integreat-App in Rüsselsheim

Die Stadt Rüsselheim hat vor wenigen Wochen die "Integreat-App" eingeführt. Die App richtet sich in einfacher Sprache an Menschen, die neu nach Rüsselsheim gezogen sind. Die enthält Informationen zu Anlaufstellen, wichtigen Ansprechpersonen bei der Stadtverwaltung sowie nützliche Hinweise und Tipps zum schnelleren Zurechtfinden. Die App enthält ebenfalls eine IHK-Lehrstellenbörse für Rüsselsheim und Umgebung. In Zukunft sollen auch tagesaktuelle Veranstaltungshinweise verfügbar sein. Das neue Angebot steht als App für Smartphones und Tablets sowie als Web-Version für PC oder Laptop kostenfrei zur Verfügung und ist auch offline nutzbar. Link zur Web-Version der App  Link für Android-Geräte  Link für iOS-Geräte

16.05.2019 - Neuer niedrigschwelliger Frauenkurs der AWO

Ab dem 15.06.2019 bietet die AWO den nächsten niedrigschwelligen Frauenkurs zur Sprachorientierung und Vermittlung von Grundlagenkenntnissen der deutschen Sprache an. Der Kurs richtet sich an ausländische Frauen ab 16 Jahren mit geringen Sprachkenntnissen und findet elf Mal samstags von 11:00 – 14:15 Uhr in Rüsselsheim statt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Interessierte Frauen können sich gerne an Janina Nietzke wenden: Tel.: 06142 4091413, E-Mail: janina.nietzke@awo-hs.org

Link

AWO Einladung Frauenkurs_Juni

13.05.19 - Ankündigung: Azubi-Speed-Dating am 24.05.19

An den Beruflichen Schulen in Groß-Gerau findet in Kooperation mit der IHK Darmstadt am 24.5. von 10-14 Uhr ein Azubi-Speed-Dating statt. Vorab können 10-minütige Termine mit den teilnehmenden Unternehmen gebucht werden. Diese Veranstaltung richtet sich allgemein an Personen, die einen Ausbildungsplatz suchen. Sie ist geeignet für Zugewanderte, sofern die Voraussetzungen für den Beginn einer Ausbildung, wie beispielsweise entsprechende  Sprachkenntnisse, gegeben sind.

Mitzubringen sind: Lebenslauf und Anschreiben mit Kontaktdaten, letztes Schulzeugnis (sofern vorliegend) sowie Motivation und Lust auf Ausbildung. Die Registrierung und Buchung der Termine erfolgt online unter https://ausbildung.darmstadt.ihk.de/azubi-speed-dating-gross-gerau-2019

06.05.2019 - Deutsch4U: Sprachtreffs für Frauen des Kinderschutzbund Rüsselsheim

Neben Sprachkursen werden durch das hessische Programm Mitsprache-Deutsch4U auch Sprachförderangebote jenseits von konventionellen Sprachkursen gefördert. Der Kinderschutzbund in Rüsselsheim bietet an zwei Standorten in Rüsselsheim ein Sprachtreff/Sprachcafe für Frauen, die schon länger in Deutschland leben, aber bisher nur über geringe Sprachkenntnisse verfügen, an.

  • Rüsselsheim, Dicker Busch: montags, 9:00-12:00 Uhr im Bürger_innen-Saal des Stadtteilvereins Dicker Busch (Virchowstr. 23)
  • Rüsselsheim, Innenstadt: dienstags, 15:00-18:00 Uhr im Treff in der Löwenpassage (Marktstr. 10-14)

Kontakt: Deutscher Kinderschutzbund, Ortsverband Rüsselsheim, Robert-Bunsen-Str. 49, 65428 Rüsselsheim, Tel.: 06142-55111

Alle Informationen zu Deutsch4U finden Sie unter der Kategorie: Sprachförderung > Weitere Sprachförderangebote

24.04.2019 - Freie Plätze im nächsten Berufssprachkurs B2 sowie im Jugendintegrationskurs des IB in Groß-Gerau

Im nächsten Berufssprachkurs B2 sowie im Jugendintegrationskurs des IB, die Mitte/Ende Mai am Standort Groß-Gerau starten, sind noch Plätze frei.  Näher Informationen dazu finden sie hier:

01.04.2019 - SABA Bildungsstipendien für Migrantinnen

Bereits seit 2006 vergibt die Crespo Foundation Stipendien für motivierte Migrantinnen aus dem Rhein-Main-Gebiet um auf dem zweiten Bildungsweg als Erwachsen einen Schulabschluss nachzuholen. Dabei besteht die Förderung nicht nur aus einer finanziellen Komponente, sondern umfasst zusätzlich die Beratung und Begleitung auf dem Bildungsweg, ein umfangreiches Seminarprogramm sowie die Teilnahme an kulturellen Veranstaltungen und die Zusammenarbeit mit Künstlern in Kreativprojekten.

Informationen zu SABA finden Sie auf der Homepage der Crespo Foundation.

Link

Crespo Foundation SABA Flyer

13.03.2019 - Informationen zur Sprachberatung Deutsch als Zweitsprache der KVHS

Da nur noch wenige Restplätze in den Deutschkursen der Kreisvolkshochschule Groß-Gerau vorhanden sind, findet vom 25.03.2019 bis 10.05.2019 keine Einstufungsberatung für Integrationskurse und Kurse für Geflüchtete im Bildungszentrum Wasserweg 2 in Groß-Gerau statt. Zu folgenden Terminen werden an den angegebenen Standorten die noch vorhandenen Einzelplätze in den Deutschkursen der KVHS vergeben:

  • Mörfelden-Walldorf: am 06.04.2019
  • Raunheim: am 08.04.2019
  • Groß-Gerau: am 27.04.2019
  • Kelsterbach: am 29.04.2019

Weitere Informationen und Flyer finden Sie auf der Homepage der KVHS.

11.03.2019 - Freie Plätze im Deutsch4U-Kurs, Sprachniveau A1

Die AWO Perspektiven Bildung gGmbH startet am 21.03.19 einen Deutsch4U Kurs für das Niveau A1. Der Kurs richtet sich an lateinisch alphabetisierte Asylbewerber*innen, Geflüchtete und Geduldete. Der Kurs findet montags bis freitags von 13:30 bis 17:45 Uhr in der Bahnhofstraße 22, 65428 Rüsselsheim statt. Anmeldungen sind während der offenen Sprechzeiten montags von 09 bis 12 Uhr und donnerstags von 09 bis 12 und 14 bis 17 Uhr oder nach vorheriger Terminvereinbarung unter 06142 4091413 / 06142 1624884 oder per Mail (janina.nietzke@awo-hs.org / thomas.murawski@awo-hs.org) möglich.

Weiterer Informationen zu Deutsch4U, siehe: Sprachförderung > Weitere Sprachförderung > Mitsprache - Deutsch4U

07.03.2019 - Niedrigschwelliger Frauenkurs der AWO

Ab dem 22.03.2019 bietet die AWO einen niedrigschwelligen Frauenkurs zur Sprachorientierung und Vermittlung von Grundlagenkenntnissen der deutschen Sprache an. Der Kurs richtet sich an ausländische Frauen ab 16 Jahren mit geringen Sprachkenntnissen und findet neun Mal freitags von 08:30 – 12:30 Uhr statt (Kursende voraussichtlich 31.05.2019).

Interessierte Frauen können sich gerne an Thomas Murawski: 06142 1624884 oder thomas.murawski@awo-hs.org und Janina Nietzke: 06142 4091413 oder janina.nietzke@awo-hs.org wenden.

Link

Einladungsflyer zum niedrigschwelligen Frauenkurs der AWO

26.02.2019 - Personelle Veränderungen bei der Arbeits- und Qualifizierungsberatung der Kreisvolkshochschule Groß-Gerau

Seit Mitte Februar ist Herr Boutemin  als neuer AQ-Berater für die KVHS Groß-Gerau tätig, da sich Frau Wittmann neuen beruflichen Herausforderungen stellt. Unter Berufliche Qualifizierung > Beratungsstellen > Arbeits- und Qualifizierungsberatung finden Sie die Kontaktdaten von Herrn Boutemin, an die Sie Ihre Beratungsanfrage richten können.

15.02.2019 - rechtskreisübergreifende Plätze: Alphabetisierungs-Kurs sowie niedrigschwellige Maßnahme zur Berufsorientierung (KomZu)

Die zwei rechtskreisübergreifenden Angebote sind offen für Zugewanderte, die Leistungen des Jobcenters beziehen (SGB II), sowie für Geflüchtete mit geringer Bleibewahrscheinlichkeit, deren Anerkennungs- bzw. Asylverfahren noch nicht abgeschlossen sind.

Der Zugang zu den beiden Maßnahmen erfolgt für alle Personen ausschließlich über die Fachstelle für Geflüchtete und Arbeit des Jobcenters.

Vom 04.03.-26.07.2019 oder 29.07.-31.12.2019 wird in Groß-Gerau ein Alphabetisierungskurs angeboten. Teilnehmen können Personen mit fehlenden oder ungenügend vorhandenen schriftsprachlichen Kompetenzen. Sie können primäre Analphabeten, funktionale Analphabeten oder Zweitschriftlerner sein. In der Regel sind für jeden Teilnehmer 12 Wochenstunden an 4 Werktagen vorgesehen (08:50 Uhr - 12:10 Uhr).

Des Weiteren findet vom 02.05.19 - 31.08.19. ein weiterer Durchgang der niedrigschwelligen berufsorientierenden Maßnahme "Kompetenzzentrum für Zugewanderte (KomZu)" in Groß-Gerau statt.

Siehe: Berufliche Qualifizierung > berufsvorbereitende Maßnahmen > Kompetenzzentrum für Zugewanderte (KomZu)

08.02.2019 - Mobile Beratung durch die Beratungsstelle für Weiterbildung und berufliche Perspektiven in Kelsterbach.

Seit Februar 2019 findet einmal im Monat eine mobile Beratung durch die Beratungsstelle für Weiterbildung und berufliche Perspektiven im Marktcafé in Kelsterbach statt. Die Bildungsberaterin Frau Pekol hilft unter anderem bei Anliegen zur Fort- und Weiterbildung oder der individuellen beruflichen Planung weiter. Termine zur Beratung können beim Servicebüro der Kreisvolkshochschule Groß-Gerau unter der 06152-18700 vereinbart werden.

Weiterführender Link:

Pressemitteilung zur Bildungsberatung in Kelsterbach

29.01.2019 - Freie Plätze im nächsten Jugendintegrationskurs (ab Modul 1) des IB in Groß-Gerau

Im nächsten Jugendintegrationskurs des IB, der  Anfang Februar am Standort Groß-Gerau startet, sind noch Plätze frei.  Näher Informationen dazu  können Sie beim IB erfragen. Siehe Sprachförderung >Integrationskurse > Integrationskurs für junge Erwachsene/Jugendintegrationskurs

25.01.2019 - Personelle Veränderungen bei der mobilen Anerkennungsberatung - MoAB im IQ-Netzwerk Hessen am Standort Rüsselsheim

Aufgrund einer Umstrukturierung  bei der mobilen Anerkennungsberatung von INBAS gibt es  personelle Veränderungen, was das Beratungsangebot im Kreis Groß-Gerau am Standort Rüsselsheim angeht.

Seit Januar 2019 wird die mobile Anerkennungsberatung  von INBAS am Standort Rüsselsheim von Frau Velic durchgeführt. Unter Berufliche Qualifizierung > Anerkennung von Berufsabschlüssen > IQ Netzwerk Hessen - Mobile Anerkennungsberatung (MoAB) finden Sie die neuen Kontaktdaten, an die Sie ihre Beratungsanfragen richten können.

22.01.2019 - Freie Plätze in der Abendhauptschule mit Sprachförderung

In der Abendhauptschule mit Sprachförderung sind noch einige Schulplätze frei. Zielgruppe sind Personen, die erst seit zwei bis drei Jahren in Deutschland sind und das Sprachniveau A2 oder besser besitzen. Der Kurs beginnt am 04.02.2019. Die interessierten Personen möchten bitte bei Herrn Darmer einen Gesprächstermin wahrnehmen und ihre Unterlagen zum Gespräch mitbringen. Es kann auch kurzfristig ein Aufnahmetermin vereinbart werden. Weitere Informationen sowie die Kontaktdaten finden Sie hier.

06.12.18 - Academic Welcome Program for highly qualified refugees“ (AWP) der Goethe-Universität Frankfurt

Das „Academic Welcome Program for highly qualified refugees“ (AWP) der Goethe-Universität Frankfurt am Main startet im April 2019 in seine nächste Runde. Bewerbungen sind bis zum 15.01.19 möglich und müssen über uni-assist eingereicht werden. 

Das AWP bietet kostenfrei studienvorbereitende Fach- und Deutschintensivkurse ab Niveaustufe B1+ (GER) bis C1/DSH (Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang). Das Programm richtet sich an alle „hochqualifizierten Geflüchteten“, d.h. Asylbewerber*innen, Geduldete und Asylberechtigte, die eine in Deutschland gültige Hochschulzugangsberechtigung haben und/oder im Heimatland bereits studiert haben. Eine feste Studienabsicht muss vorhanden sein.

Für Interessierte wird eine verpflichtende Informationsveranstaltung angeboten, auf der das Programm, die Bewerbungsvoraussetzungen und der Bewerbungsprozesses vorgestellt werden. Die Anmeldung für eine der Informationsveranstaltungen erfolgt über die Webseite des AWP.

20.11.18 - Zahl der Auszubildenden mit Fluchthintergrund steigt in Hessen an

Die hessischen Handwerkskammern haben bekannt gegeben, dass die Zahl der Lehrlinge mit Fluchthintergrund deutlich angestiegen ist. Bis Ende Oktober 2018 wurden fast 1300 neu eingetragene Lehrverträge mit jungen Menschen aus den Hauptfluchtländern verzeichnet. Im Vorjahr waren es rd. 920 Verträge.
Die Pressemitteilung finden Sie hier:   

16.11.18 - Plattform für Probebetrieb freigeschaltet

Die "Infoplattform: Bildung für Zugewanderte" wurde heute für den Probebetrieb freigeschaltet. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen (Kontakt).  Nach der Testphase wird die Infoplattform am 12.12.18 offiziell eröffnet.
Wir bedanken uns herzlich bei allen beteiligten Personen und Institutionen für Ihre Unterstützung der Infoplattform. Wir wünschen allen Nutzer_innen ein fröhliches Stöbern auf den Seiten der Plattform und hoffen, Ihnen einen guten Überblick über die Bildungsangebote für Zugewanderte im Kreis Groß-Gerau bieten zu können. 
Ihre Bildungskoordination für Neuzugewanderte im Kreis Groß-Gerau

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de