Dashboard GG

Booster-Impfungen im Kreis: Terminvereinbarung

Neben den niedergelassenen Haus- und Fachärzten sowie den Betriebsärzten wurde auch der öffentliche Gesundheitsdienst mit der Aufgabe zur Bereitstellung entsprechender Impfangebote für die Bevölkerung beauftragt. Nach einer Übergangsphase mit mobilen Impfteams bietet das Gesundheitsamt des Kreises Groß-Gerau seinen Bürger*innen (ab 12 Jahren) Booster-Impfungen an den folgenden Standorten an:

  • Helvetia Parc Groß-Gerau (Helvetiastraße 5, 64521 Groß-Gerau) täglich von 12:15 – 17:45 Uhr

  • Alte Zulassung Rüsselsheim (Hans-Sachs-Straße 96, 65428 Rüsselsheim) täglich von 9:15 – 16:45 Uhr

  • Alte Sparkasse Wolfskehlen (Gernsheimer Straße 1, 64560 Riedstadt) montags bis freitags von 9:15 – 16:45 Uhr

  • Raunheim (Kelsterbacher Straße 38, 65479 Raunheim) montags bis freitags von 9:30 – 16:30 Uhr

Um den hohen Bedarf koordinieren zu können, erfolgt die Verabreichung der Booster-Impfung nur mit vereinbartem Termin. Die Terminvereinbarung zur Booster-Impfung ist hier möglich: https://www.terminland.eu/impfen-kreisgg/. Falls Sie keinen Internetzugang besitzen oder Probleme bei der Online-Buchung haben sollten, können Sie Ihren Impftermin alternativ auch telefonisch unter folgender Nummer vereinbaren: 06152 989-989.

Grundsätzlich gilt, dass die Verabreichung der Impfungen gemäß der aktuell gültigen STIKO-Empfehlung vorgenommen und ausschließlich die mRNA-Impfstoffe (Comirnaty® von BionTech/Pfizer und Spikevax® von Moderna) verwendet werden. Die Impfteams vor Ort orientieren sich daher bei der Verabreichung der Booster-Impfungen maßgeblich an folgenden Impfempfehlungen:

Die STIKO empfiehlt allen Personen ab 12 Jahren die COVID-19-Auffrischungsimpfung. Dabei soll die Auffrischungsimpfung in der Regel im Abstand von 3 Monaten zur letzten Impfstoffdosis der Grundimmunisierung erfolgen.
WICHTIG: Die Einhaltung der empfohlenen Impfabstände wird an den Impfstandorten kontrolliert. Personen, die die empfohlenen Impfabstände missachten, werden trotz vereinbartem Termin abgewiesen und erhalten keine Booster-Impfung. Die Verabreichung der
Booster-Impfung an unter 18-Jährige erfolgt nur nach Vorlage der Einwilligungserklärung einer sorgeberechtigten Person.

Folgenden Personengruppen sollte prioritär eine Auffrischungsimpfung angeboten werden:

  1. Personen mit Immundefizienz;

  2. Personen im Alter von 70 Jahren und älter;

  3. Bewohner*innen und Betreute in Einrichtungen der Pflege für alte Menschen;

  4. Personal in medizinischen und pflegerischen Einrichtungen

Weiterhin werden folgende Personengruppen ebenfalls zur Auffrischungsimpfung aufgefordert:

  1. Schwangere ab dem 2. Trimenon/Trimester

  2. Jugendliche ab 12 Jahren

  3. Personen, die eine SARS-CoV-2-Infektion überstanden und danach eine Impfstoffdosis erhalten haben. Für diesen Personenkreis wird die Auffrischungsimpfung frühestens im Abstand von 3 Monaten zur vorangegangenen Impfung empfohlen.

  4. Personen, die nach einer COVID-19-Impfung (unabhängig von der Anzahl der Impfstoffdosen) eine SARS-CoV-2-Infektion überstanden haben. Für diesen Personenkreis wird die Auffrischungsimpfung im Abstand von mindestens 3 Monaten zur Infektion empfohlen.

Für Personen unter 30 Jahren sowie Schwangere ab dem 2. Trimenon/Trimester wird ausschließlich der Einsatz des Impfstoffes Comirnaty® von BionTech/Pfizer empfohlen.

(Hinweis: Die aktuell geltende STIKO-Empfehlung finden Sie hier: https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2022/Ausgaben/02_22.pdf?__blob=publicationFile)

Die Auswahl des Impfstoffes für Ihre Booster-Impfung wird gemäß der STIKO-Empfehlung von den Impfteams getroffen. Folglich ist es nicht möglich, den Impfstoff im Vorfeld oder vor Ort eigenständig auszuwählen.  

Zur Impfung sind mitzubringen:

  • Personalausweis

  • Impfpass (falls vorhanden)

  • Versichertenkarte (nicht zwingend erforderlich, erleichtert jedoch die Erfassung der persönlichen Daten)

  • Nachweis(e) über bislang erfolgte Impfungen gegen das SARS-CoV-2-Virus (inkl. Impfdatum) (digital oder ausgedruckt)

  • Für COVID-Genesene: PCR-Befund oder Genesenen-Nachweis

  • wenn möglich: E-Mail mit Terminbestätigung für Ihre Booster-Impfung (digital oder ausgedruckt)

  • Aufklärungsbogen

  • Ausgefüllten und (von der sorgeberechtigten Person) unterschriebenen Anamnesebogen

Impfungen für 5- bis 11-Jährige im Kreis: Terminvereinbarung

Seit dem 09.12.2021 empfiehlt die Ständige Impfkommission (STIKO) Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren gegen COVID-19 zu impfen. Diese Empfehlung gilt vornehmlich für Kinder mit Vorerkrankungen. Nach entsprechender ärztlicher Aufklärung und bei Vorliegen eines individuellen Wunsches der Kinder und Eltern bzw. Sorgeberechtigten können auch Kinder ohne Vorerkrankungen geimpft werden. Das Gesundheitsamt des Kreises Groß-Gerau bietet den im Landkreis wohnenden Kindern im Alter von 5 bis 11 Jahren Impfungen gegen COVID-19 an folgendem Standort an:

• Alte Zulassung Rüsselsheim (Hans-Sachs-Straße 96, 65428 Rüsselsheim),
samstags und sonntags von 9:30 – 17:30 Uhr

• Alte Sparkasse Wolfskehlen (Gernsheimer Straße 3, 64560 Riedstadt),
samstags und sonntags von 9:30 – 17:30 Uhr

Um genügend Zeit für ein ausführliches Aufklärungsgespräch mit einem Kinderarzt/einer Kinderärztin einräumen zu können, erfolgt die Verabreichung der Impfungen an Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren nur mit vereinbartem Termin. Für die Nachbeobachtungszeit sind mindestens 15 min pro Kind vorgesehen.

Die Terminvereinbarung ist über unsere Terminbuchungsplattform möglich: https://www.terminland.eu/impfen-kreisgg/.

Bitte beachten Sie, dass die Termine prioritär für die Kinder des Kreises Groß-Gerau angeboten werden. Alle anderen Interessent*innen verweisen wir an die jeweils zuständige Gesundheitsbehörde bzw. die vor Ort tätigen Kinderärzte, um sich dort über passende Impfangebote zu informieren.

Grundsätzlich gilt, dass die Verabreichung der Impfungen an Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren gemäß der aktuell gültigen STIKO-Empfehlung vorgenommen und ausschließlich der Kinderimpfstoff von BionTech/Pfizer mit einer niedrigeren Dosierung (Comirnaty®  10 µg) verwendet wird. Weiterhin ist für die Impfung von Kindern im Alter von 5 bis 11 Jahren Folgendes zu beachten:

  1. Aufgrund der räumlichen Gegebenheiten vor Ort ist der Zutritt zur Impfstraße und dem Wartebereich nur dem zu impfenden Kind und einer weiteren, sorgeberechtigten Person gestattet.

  2. Kinder werden nur mit vorliegender Einwilligungserklärung der/des Sorgeberechtigten geimpft.

  3. Kinder mit Krankheits- oder Erkältungssymptomen wie bspw. Fieber, allgemeiner Schwäche, Übelkeit oder Erbrechen werden nicht geimpft. Die Impffähigkeit wird vor Ort im ärztlichen Aufklärungsgespräch festgestellt.

  4. Die COVID-19-Impfung erfolgt nur nach Vorlage des gelben Impfpasses.

  5. Die Zweitimpfung bei Kindern im Alter von 5 bis 11 Jahren kann in einem Abstand von 3 bis 6 Wochen zur Erstimpfung erfolgen. Für die Einhaltung dieses Abstandes sind die Sorgeberechtigten der Kinder verantwortlich. Kinder, deren Erstimpfung auf den Tag genau nicht mindestens 3 Wochen zurückliegt, werden trotz vereinbartem Termin vor Ort abgewiesen.

  6. Kinder, denen mittels PCR-Test eine SARS-CoV-2-Infektion nachgewiesen wurde, können die Grundimmunisierung mit einer einmaligen COVID-19-Impfstoffdosis im Abstand von mindestens 3 Monaten zur Infektion vervollständigen. Für die Einhaltung dieses Abstandes sind die Sorgeberechtigten der Kinder verantwortlich. Kinder, deren Infektion auf den Tag genau nicht mindestens 3 Monate zurückliegt, werden trotz vereinbartem Termin vor Ort abgewiesen.

  7. Am Impfstandort gilt die Pflicht zum Tragen von FFP2-Masken für Erwachsene.

    Kinder dürfen mit medizinischen Masken zum Impftermin erscheinen.

(Hinweis: Die aktuell geltende STIKO-Empfehlung finden Sie hier: https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2022/Ausgaben/02_22.pdf?__blob=publicationFile)

Zur Impfung sind mitzubringen:

  • Kinder- oder Personalausweis des Kindes (alternativ Geburtsurkunde des Kindes) und der sorgeberechtigten Person

  • Impfpass des Kindes

  • Versichertenkarte (nicht zwingend erforderlich, erleichtert jedoch die Erfassung der persönlichen Daten)

  • Nachweis(e) über bislang erfolgte Impfungen gegen das SARS-CoV-2-Virus (inkl. Impfdatum) (digital oder ausgedruckt)

  • Für COVID-Genesene: PCR-Befund oder Genesenen-Nachweis

  • wenn möglich: E-Mail mit Terminbestätigung für Ihre Booster-Impfung (digital oder ausgedruckt)

  • Aufklärungsbogen

  • ausgefüllten und von der sorgeberechtigten Person unterschriebenen Anamnesebogen

Informationen zu Erst- und Zweitimpfungen im Kreis

Neben den niedergelassenen Haus- und Fachärzten sowie den Betriebsärzten wurde auch der öffentliche Gesundheitsdienst mit der Aufgabe zur Bereitstellung entsprechender Impfangebote für die Bevölkerung beauftragt. Nach einer Übergangsphase mit mobilen Impfteams bietet das Gesundheitsamt des Kreises Groß-Gerau seinen Bürger*innen (ab 12 Jahren) Erst- und Zweitimpfungen an den folgenden Standorten an:

  • Helvetia Parc Groß-Gerau (Helvetiastraße 5, 64521 Groß-Gerau) täglich von 12:15 – 19:45 Uhr

  • Alte Zulassung Rüsselsheim (Hans-Sachs-Straße 96, 65428 Rüsselsheim) täglich von 9:15 – 16:45 Uhr

  • Alte Sparkasse Wolfskehlen (Gernsheimer Straße 3, 64560 Riedstadt) montags bis freitags von 9:15 – 16:45 Uhr

  • Impfambulanz Raunheim (Kelsterbacher Straße 38, 65479 Raunheim) montags bis freitags von 9:15 – 16:45 Uhr

Wenn Sie mindestens 12 Jahre alt sind und eine Erst- oder Zweitimpfung benötigen, können Sie sich diese täglich und ohne Termin zu den oben genannten Uhrzeiten am jeweiligen Standort verabreichen lassen. Bitte finden Sie sich hierzu zu Beginn der Öffnungszeiten an dem Standort Ihrer Wahl ein. Vor Ort erhalten Sie eine Wartemarke für ein vordefiniertes Zeitfenster, in dem Sie geimpft werden.

Grundsätzlich gilt, dass die Verabreichung der Impfungen gemäß der aktuell gültigen STIKO-Empfehlung vorgenommen und vorwiegend mRNA-Impfstoffe (Comirnaty® von BionTech/Pfizer und Spikevax® von Moderna) sowie für Erstimpfungen der Vektorimpfstoff Janssen® von Johnson & Johnson verwendet wird. Die Umsetzung der STIKO-Empfehlungen bedeutet für Erst- und Zweitimpfungen weiterhin, dass die Zweitimpfungen erst nach empfohlenem Impfabstand durchgeführt werden. WICHTIG: Bei einer Erstimpfung mit Comirnaty® von BionTech/Pfizer ist zur Zweitimpfung der Abstand von mindestens 3 Wochen einzuhalten. Bei einer Erstimpfung mit Spikevax® von Moderna ist zur Zweitimpfung der Abstand von mindestens 4 Wochen einzuhalten. Bei einer überstandenen SARS-CoV-2-Infektion, die mittels PCR-Test nachgewiesen wurde, kann die Grundimmunisierung mit einer einmaligen COVID-19-Impfstoffdosis im Abstand von mindestens 3 Monaten zur Infektion vervollständigt werden. Personen, die diese Impfabstände missachten, werden abgewiesen und erhalten keine Zweitimpfung.

(Hinweis: Die aktuell gültige STIKO-Empfehlung inklusive einer Übersicht zu den empfohlenen Impfabständen der entsprechenden Impfstoffkombinationen finden Sie hier: https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2022/Ausgaben/02_22.pdf?__blob=publicationFile).

Die Auswahl des Impfstoffes für Ihre Impfung wird gemäß der STIKO-Empfehlung von den Impfteams getroffen.  Folglich ist es nicht möglich, den Impfstoff im Vorfeld oder vor Ort eigenständig auszuwählen.   

Zur Impfung sind mitzubringen:

  • Personalausweis

  • Impfpass (falls vorhanden)

  • Versichertenkarte (nicht zwingend erforderlich, erleichtert jedoch die Erfassung der persönlichen Daten)

  • Nachweis(e) über bislang erfolgte Impfungen gegen das SARS-CoV-2-Virus (inkl. Impfdatum) (digital oder ausgedruckt)

  • Für COVID-Genesene: PCR-Befund oder Genesenen-Nachweis

  • Weitere erforderliche Unterlagen können nachstehend heruntergeladen und vor dem Impftermin ausgefüllt werden. Alternativ werden sie auch an den Impforten vorgehalten und können mit Hilfe der Mitarbeiter*innen ausgefüllt werden

  • Aufklärungsbogen

  • ausgefüllten und (von der sorgeberechtigten) unterschriebenen Anamnesebogen

Aktuelle Erreichbarkeiten

Nachrichten

Bewerbungen bis 23. Januar möglich

29. Kultursommer Südhessen von Juni bis September

Weiterlesen

Fürs Ehrenamt qualifizieren

Hessisches Sozialministerium unterstützt Fortbildungen

Weiterlesen

Kreis Groß-Gerau treibt Energiewende weiter voran:

Grundschule Nauheim generiert Strom

Weiterlesen

Kreis Groß-Gerau wird Hotspot

Corona: Neue Allgemeinverfügung tritt am Freitag in Kraft

Weiterlesen

Boostern ab 12 Jahren

Ausweitung der Kinderimpfungen

Weiterlesen

Gesund und fit im neuen Jahr

Freie Plätze in Gesundheitskursen der Kreisvolkshochschule

Weiterlesen

Wir suchen:

  • Diplom-Ingenieur*in, Bachelor oder Master der Fachrichtung Architektur/Stadtplanung, Kennziffer: 01/2022; Bewerbungsschluss: 05.02.2022

  • Diplom-Ingenieu...

Weiterlesen

Kinderimpfen läuft gut an

Extra-Räume in Rüsselsheimer Impfambulanz

Weiterlesen

Rohbau für Mensa steht

Baustelle an der Georg-Mangold-Schule

Weiterlesen

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de